B & T Touristik - SÜDAMERIKA - Einmalige Impressionen
Angebot Nummer 159292
ab € 3.560 p.P.

Südamerika, der viertgrößte Kontinent der Erde, bietet seinen Besuchern unberührte Landschaften und unzählige interessante Städte. Angefangen bei Santiago de Chile, der Hauptstadt Chiles, über das legendäre Buenos Aires bis nach Rio de Janeiro in Brasilien ist für jeden Geschmack etwas dabei. Genießen Sie bei dieser Reise atemberaubende Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Iguazú-Wasserfälle und lassen Sie sich von dem einzigartigen Flair Südamerikas verzaubern!

Callback Hotline:
036254-62970
Rückrufservice






































Bitte beachten Sie:
Die oben gezeigten Bilder und Texte sind den Katalogen der verschiedenen Veranstalter entnommen. Studydata übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellten Informationen.

Reiseverlauf:

Tag 1/2:     Anreise – Santiago de Chile
Von Ihrem gewählten Flughafen aus fliegen Sie in Richtung Südamerika. Nach der Landung in Santiago de Chile am nächsten Tag werden Sie von einem Deutsch sprechenden Reiseleiter empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Santiago de Chile ist eine Stadt der Kontraste. Sie besticht sowohl durch Bauten im kolonialen Stil, als auch durch moderne Hochhäuser. Diese Kombination lässt die Stadt als eine der interessantesten Hauptstädte in ganz Südamerika erscheinen. Ihre Stadtrundfahrt beginnt mit dem Besuch der Kirche San Francisco, die zwischen 1572 und 1618 erbaut wurde. Sie spazieren durch das Barrio Paris & Londres, welches sich durch seinen europäischen architektonischen Stil auszeichnet und dessen kopfsteingepflasterte Gassen ein fast museales Flair erzeugen. Anschließend Fahrt vorbei am Club Hipico, einer der schönsten Pferderennbahnen in ganz Südamerika, die besonders durch ihre Architektur der letzten Jahrhunderte hervorsticht. Sie setzen ihre Tour zum Barrio Concha y Toro fort. Ihnen wird sofort auffallen, dass die Gebäude der Bauweise im Barrio Londres sehr ähnlich sind. Beim Spaziergang durch die Hauptstraße entdecken Sie Überreste der aristokratischen Vergangenheit der Hauptstadt. 1989 wurde das Viertel als „Zona Tipica“ ausgewiesen und es wird Sie mit seinen Bauten im gotischen, neokolonialen und Bauhausstil begeistern. Es geht weiter zur Plaza de Armas, hier besuchen Sie die Kathedrale. Ganz in der Nähe befinden sich auch das Hauptpostamt, das Historische Museum und das Rathaus von Santiago. Danach führt Sie die Tour durch die Hauptstraße Alameda, auf der Sie den Regierungspalast La Moneda (Regierungssitz), viele Monumente und öffentliche Gebäude, wie die Nationalbibliothek bestaunen können. Sie setzen Ihre Tour zum Aussichtspunkt Cerro San Cristobal fort. Von hier aus haben Sie einen fantastischen Panoramablick auf das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und die eindrucksvolle Kulisse der nahen Hochkordillere. Ein Besuch der modernsten Wohngebiete Santiagos und dessen großen Einkaufszentren runden Ihre Tour durch die Hauptstadt ab und führt Sie zurück in Ihr Hotel.

Tag 3:     Santiago de Chile
Der Tag steht zur freien Verfügung - es kann folgender Ausflug optional vor Ort gebucht werden:

  • Ganztägiger Ausflug nach Valparaiso und Viña del Mar
    Hafenstädte haben immer einen ganz besonderen Charme, und für Valparaíso gilt dies ganz besonders. Wie ein riesiges Amphitheater schmiegt sich die Stadt auf 42 Hügeln an die weite Bucht. Von der Hafenmole aus starten mit Containern beladene Schiffe in die ganze Welt. Die Stadtrundfahrt führt zur Plaza Sotomayor, weiter in den südlichen Teil der Stadt, um sich die berühmten alten Schrägaufzüge anzuschauen. 16 davon rattern seit Mitte des 19.Jh. auf schwarzen Schienen die Stadthügel hinauf. Danach geht es entlang der Küstenstraße ins benachbarte Strandbad Viña del Mar, das beliebteste Seebad des Landes, das den vielen gepflegten Parks und privaten Gärten seinen Beinamen „Gartenstadt“ verdankt.

Tag 4:     Santiago de Chile – Mendoza
Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel abgeholt und fahren zum Busterminal. Genießen Sie in einem der komfortablen Langstreckenbusse Chiles die beeindruckende Fahrt über die Andenkordillere nach Mendoza. Die Straße „Ruta 60“ führt in immer größere Höhen über unzählige Serpentinen am Skigebiet Portillo vorbei, Chiles bekanntestem Wintersportgebiet, am Fuße des höchsten Berges Südamerikas, dem Aconcagua (6962 m) gelegen. Auf der Fahrt bergabwärts nach Mendoza sehen Sie die Puente del Inca, ein Kunstwerk der Natur; hier haben Erosion und Ablagerungen stark mineralischer und schwefelhaltiger Quellen einen Bogen von etwa 20 m Höhe und 28 m Breite über den Rio Mendoza gespannt. Vorbei am Skiort Los Penitentes und dann entlang des Uspallata Tales erreichen Sie nach ca. 6-stündiger Fahrt die Stadt Mendoza, die auf einer Höhe von 761 m liegt. Nach Ihrer Ankunft Transfer von der Busstation zum Hotel.

Hinweis: Der Bustransfer kann aufgrund schlechter Witterung (Frühjahr/Herbst) ausfallen. Dann wird alternativ ein Flug von Santiago nach Mendoza gebucht, der von den Kunden vor Ort selbst zu zahlen ist.

Tag 5:     Mendoza
Entlang der Anden liegen in diesem Landstrich verstreut über 2000 verschiedene Weinkellereien, teils kleine Familienbetriebe, teils riesige staatliche Kellereien. Mendoza beherbergt ca. 70 % aller Weinberge Argentiniens und hält in etwa denselben Anteil an der Weinproduktion im Land. Damit ist die Region das wichtigste Weinanbaugebiet Südamerikas. Beim Besuch eines regional-typischen Weinguts kommen Sie auch in den Genuss einer Weinprobe, bei der Sie sich mit den lokalen Weinen und deren Produktionsprozess vertraut machen können. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung - es kann folgendes Angebot optional vor Ort gebucht werden:

  • Stadtrundfahrt Mendoza
    Während Ihrer Besichtigungstour tauchen Sie ein in die Kultur und Geschichte Mendozas. Die Rundfahrt beginnt im ältesten Teil der Stadt, wo Sie die Plaza Pedro del Castillo, die belebte Avenida San Martín und das Museum „Area Fundacional“ besuchen. Außerdem besichtigen Sie die Ruinen der San Francisco Kirche, letzte Zeugen des kolonialen Mendozas, das 1861 von einem schweren Erdbeben erschüttert und fast vollständig zerstört wurde. Entlang baumgesäumter Straßen führt Sie die Tour weiter in den neueren Teil der Stadt. Der Park General San Martín lädt mit See und Rosengarten zu einem Spaziergang ein und auf dem Cerro de la Gloria (Ruhmhügel) bietet sich Ihnen ein wunderschöner Panoramablick über die Stadt.

Tag 6:     Mendoza – Buenos Aires
Transfer vom Hotel zum Flughafen in Mendoza und Flug nach Buenos Aires. Ankunft in Buenos Aires und Transfer zum Hotel. Bei der nachmittäglichen Stadtrundfahrt fahren Sie zum Hauptplatz Plaza de Mayo, wo sich der Regierungspalast, die Casa Rosada (rosa Haus), befindet sowie das Cabildo (Rathaus) und die Metropolitankathedrale, die von innen besucht wird. Anschließend Fahrt nach San Telmo, das bis 1888 ein Flusshafen war. Die alten kleinen Häuser und die Kopfsteinpflasterstraßen geben dem Stadtteil das besondere Flair. Hier findet jeden Sonntag ein sehr schöner Flohmarkt statt. Weiterfahrt zum Hafenviertel La Boca, das wegen seiner bunt bemalten Blechhäuser eine berühmte Touristenattraktion wurde. Besuch der berühmten Straße El Caminito. Dann folgt der Besuch des mondänen Viertels Recoleta, hier ist der berühmte gleichnamige Friedhof mit der Grabstätte von Evita Peron. Die Avenida 9 de Julio ist mit 140 Metern angeblich die breiteste Prachtstraße der Welt. Hier stehen der berühmte Obelisk sowie die Oper, das Teátro Cólon. Abschließend folgt eine Fahrt durch das Viertel Palermo mit seinen weitläufigen Parkanlagen und Gärten und einem Polofeld der Weltklasse sowie einer Rennbahn aus der Zeit der Jahrhundertwende.

Tag 7:     Buenos Aires
Der Tag steht zur freien Verfügung - es können folgende Ausflüge optional vor Ort gebucht werden:

  • Ganztägiger Ausflug auf eine Estancia mit Folklore- und Gaucho-Show inklusive Barbecue Mittagessen (Asado).
    Zu Beginn machen Sie einen kurzen Stopp beim sonntäglichen San Telmo Flohmarkt. Die anschließende 2-stündige Fahrt führt zunächst durch die argentinische Pampa in die Gegend von Los Cardales. Bei Ankunft auf der Estancia begrüßt Sie der Besitzer mit einem argentinischen Wein als Willkommenstrunk. Danach haben Sie die Möglichkeit, die Estancia zu besichtigen und einiges über das Leben der Gauchos zu erfahren. Anschließend folgt das Mittagessen, ein typisches Asado: es gibt unterschiedliche Fleischsorten frisch vom Grillspieß, dazu Salate und ein Dessert. Im Anschluss werden Ihnen eine Folkloreshow und Gaucho-Vorführungen geboten. Es stehen Pferde für einen Ausritt zur Verfügung oder es können Kutschfahrten unternommen werden. Am Spätnachmittag erfolgt die Rückfahrt nach Buenos Aires.
  • Besuch des San Telmo Flohmarkts.
    Jeden Sonntag findet auf der Plaza Dorrego der berühmte und malerische Antiquitätenmarkt von San Telmo statt. Mitten in diesem angenehmen Treiben tanzen Tangopaare und Straßenkünstler unterhalten die zahlreichen Besucher. Es ist wunderschön, auf dem Markt herumzubummeln oder in einem der Straßencafés einen Kaffee zu trinken und von dort das Treiben zu beobachten.

Tag 8:     Buenos Aires
Zu Beginn der Halbtagestour Tigre fahren Sie entlang des nördlichen Bezirks der Stadt, bis Sie nach San Isidro gelangen, ein koloniales und aristokratisches Viertel. Sie werden die Villen und Häuser vor dem River Plate sehen. Dann setzen Sie Ihre Fahrt Richtung Tigre Delta fort, ein besonderes Gebiet in der Nähe von Buenos Aires, wo sehr viele Sommerresidenzen, Yachtclubs und Ruderclubs zu finden sind. Das Tigre Delta mit seinen Flüssen, Strömen und vielzähligen grünen Inseln ist eines der attraktivsten Gebiete für Touristen. Die Ablagerungen des Paraná Flusses, welche dem Fluss ihre typisch braun-rote Farbe geben, formen diese Delta-Inseln. Genießen Sie einen Bootsausflug (1 Stunde) auf einem der unzähligen Kanäle des Paraná-Deltas, um wenigstens einige der hunderten von Inseln mit ihrer vielfältigen Vegetation zu sehen. Über die Panamericana fahren Sie zurück in die Stadt.
Am Abend kann folgendes Angebot optional vor Ort gebucht werden:

  • Tangoshow inkl. Abendessen im Viejo Almacen
    Im Restaurant Viejo Almacen wird Ihnen zunächst ein Abendessen serviert, anschließend gehen Sie über die Straße zum Showhaus, wo eine Tangoshow auf dem Programm steht. Die Künstler zeigen im Viejo Almacen die verschiedenen Varianten des Tango und der Milonga.

Tag 9:     Buenos Aires – Iguazú
Nach dem Frühstück Transfer zum nationalen Flughafen und Flug nach Iguazú, von dort weiter zum Besuch der argentinischen Seite der Fälle. Die Fälle gehören aufgrund ihrer Größe und der unberührten Lage im tropischen Urwald am Dreiländereck von Brasilien, Argentinien und Paraguay zu den eindrucksvollsten Natursehenswürdigkeiten Südamerikas. Während Sie auf der brasilianischen Seite hauptsächlich das Panorama der Fälle genießen können, wandern Sie auf der argentinischen Seite auf dem unteren und oberen Rundweg ganz nah zwischen den einzelnen Wasserfällen. Mit dem Ecological Jungle-Zug geht es bis zur Teufelsschlucht-Station, von wo ein kurzer Spaziergang zum spektakulären Aussichtspunkt der Teufelsschlucht führt. Anschließend Fahrt über die Tancredo Neves Brücke über den Iguazú-Fluss, der die natürliche Grenze zwischen Brasilien und Argentinien bildet, und Einreise nach Brasilien. Transfer zum Hotel.

Tag 10:     Iguazú
Vormittags Besuch der brasilianischen Seite der Fälle. Auf der brasilianischen Seite der Fälle haben Sie einen wahren Panoramablick - von einer Aussichtsplattform nahe an der Teufelsschlucht erlebt man die Fälle aus nächster Nähe. Ein schmaler Steg führt zur unteren Steilstufe der Wasserfälle. Dort ist man umgeben von tosendem Wasser, Nebel und spritzender Gischt, dem Grün des Dschungels, entwurzelten Bäumen und einem halbkreisförmigen Regenbogen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Tag 11:     Iguazú – Rio de Janeiro
Transfer zum Flughafen und Flug nach Rio de Janeiro, Transfer vom Flughafen zum Hotel. Den Rest des Tages können Sie nach eigenem Belieben gestalten.

Tag 12:     Rio de Janeiro
Abholung am Hotel und Fahrt zur Cosme Velho Station, Einstieg in die Zahnradbahn die durch den Tijuca-Regenwald bis zum Corcovado-Berg fährt. Die Bahnfahrt beträgt 20 Minuten und ist eine gute Gelegenheit, um einen näheren Blick in die dichte Tropenwaldvegetation zu werfen und die schöne Aussicht über die Strände und die Stadt zu genießen. Ausstieg am Berg und von dort sind es nur wenige Stufen aufwärts zum Gipfel, wo die turmhohe Statue von Christus dem Erlöser steht. Nachdem Sie einen atemberaubenden Blick in die Tiefe geworfen haben, geht es wieder mit dem Zug hinab. Die Fahrt setzt sich fort entlang einiger weltberühmter Strände Rios bis zum Urca Strand. Dort steigen Sie in die Seilbahn, mit der Sie auf zwei Ebenen zum Gipfel des Zuckerhuts gelangen. Auf dem Rückweg passieren Sie den Flamengo-Park entlang der Guanabara-Bucht bis zur Innenstadt. Besichtigung der Innenstadt, inklusive des Wirtschafts- und Finanzzentrum sowie der Kandelaria-Kirche (Dom), der St. Sebastian Kathedrale, den Lapa Arkaden, dem Stadttheater, der Nationalbibliothek, dem Museum der Feinen Künste und dem Sambadrom, wo die berühmten Paraden jährlich stattfinden.

  • Optionales Abendprogramm: Rio by night – Show
    Es wird Ihnen ein akustisches und optisches Ereignis geboten – SAMBA pur. Die faszinierende Show mit verschwenderisch üppig kostümierten Künstlern präsentiert den Reichtum des kulturellen und musikalischen Erbes der Nation. (Dieses Angebot kann auch inkl. Abendessen gebucht werden).

Tag 13/14:     Abreise
Im Laufe des Tages erfolgen der Transfer zum Flughafen und Ihr Rückflug in Richtung Heimat, wo Sie am nächsten Tag landen werden.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  • Linienflug von Frankfurt nach Santiago de Chile und zurück von Rio de Janeiro nach Frankfurt in der Economy Class (jeder andere Abflughafen auf Anfrage und eventuell gegen Aufpreis möglich)
  • Inlandsflüge Mendoza – Buenos Aires, Buenos Aires – Iguazú und Iguazú – Rio de Janeiro in der Economy Class
  • 1 aufzugebendes Gepäckstück sowie 1 Handgepäckstück pro Person
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge
  • Persönlicher Ankunfts- und Abflugtransfer (Flughafen – Hotel – Flughafen)
  • 11 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC in verschiedenen Hotels der Standardklasse (Komfortklasse gegen Aufpreis buchbar) (2x Santiago de Chile, 2x Mendoza, 3x Buenos Aires, 2x Iguazú, 2x Rio de Janeiro)
  • Tägliches Frühstück
  • Ausflugs- und Besichtigungsfahrten laut Programm in der Gruppengröße angepassten Fahrzeugen
  • Qualifizierte, örtliche, deutschsprachige Reiseleitung zum Programm
  • Alle Eintrittsgelder zum Programm
  • Reiseführer „Südamerika“ (ein Buch pro Zimmer)
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt

Nicht im Preis inbegriffen:

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Fakultative Angebote
  • Weitere Reiseversicherungen
  • Trinkgelder

Einreisebestimmungen: 
Deutsche Staatsbürger benötigen für Chile, Argentinien und Brasilien einen bei der Ankunft noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.

Vorgeschriebene Impfungen: 
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Teilnehmerzahl min.:  2
Teilnehmerzahl max.:  20
Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
  19.02.2018 -  04.03.2018 
ab 3.560,00 €
05.03.2018 -  18.03.2018 
ab 3.560,00 €
  09.04.2018 -  22.04.2018 
ab 3.560,00 €
  24.09.2018 -  07.10.2018 
ab 3.560,00 €
  08.10.2018 -  21.10.2018 
ab 3.560,00 €
  15.10.2018 -  28.10.2018 
ab 3.560,00 €
GARANTIERTE DURCHFÜHRUNG!
Unsere Studienreisen und Rundreisen Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: 036254-62970
studydata.de © by Proferia GmbH | Impressum, Bildnachweis