Eberhardt TRAVEL GmbH - Island - Mit mehr Bewegung
Angebot Nummer 222800
ab € 4.898 p.P.

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in Island.
 
  • Lernen Sie die einzigartigen und faszinierenden Landschaften der Insel aus Feuer und Eis intensiv kennen: eine interessante Mischung aus Rundreise und Wanderreise zwischen Geysir, Vulkanen und Gletschern.
  • Am Solheimajökull unternehmen Sie eine Wanderung auf den Gletscher. Schnüren Sie die Steigeisen an!
  • Ein lohnenswerter Abstecher während Ihrer Rundreise sind die Westmänner-Inseln vor der Südküste von Island. Auf Heimaey, dem Pompeji des Nordens, besteigen Sie den Vulkan Eldfell, den jüngsten Berg der Erde.

 
Rückrufservice


Bitte beachten Sie:
Die oben gezeigten Bilder und Texte sind den Katalogen der verschiedenen Veranstalter entnommen. Studydata übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellten Informationen.
Verlauf:

Schwierigkeitsgrad (Wanderreisen): Stufe 1 / leicht
Während der Rundreise unternehmen Sie auf Island mehrere Wanderungen in der abwechslungsreichen Natur. Die Wege sind überwiegend gut ausgebaut, führen aber teilweise über felsigen Untergrund, Treppen bzw. Stufen, Wiesen und Lavafelder. Gute, vorzugsweise knöchelhohe Wanderschuhe gehören ebenso ins Reisegepäck wie wind- und wetterfeste Kleidung (Jacke, Hose, Mütze). Wanderstöcke sind nicht zwingend erforderlich, können aber mitgenommen werden. Für die Gletscherwanderungen erhalten Sie die Ausrüstung vor Ort.

1. Tag: Flug nach Island - Reykjavik
Sie fliegen nach Keflavik. Ab Berlin reisen Sie gemeinsam mit Ihrer Eberhardt-Reisebegleitung. Am Flughafen Keflavik begrüßt Sie Ihre örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung. Auf der Fahrt nach Reykjavik bekommen Sie bereits einen ersten Eindruck von der wilden, vulkanischen Landschaft von Island. Die weißen Nächte erleben Sie während Ihrer gesamten Reise im hohen Norden Europas - ein faszinierendes Naturschauspiel! Sie checken in Ihr Hotel ein.
Abendessen Center Hotel Plaza

2. Tag: Vulankrater Eldborg Halbinsel Snaefellsnes
Ihre Reise führt Sie von Reykjavik durch den Walfjortunnel und an Borgarnes vorbei zum Ausgangspunkt Ihrer ersten Wanderung. Über die mit Moosen und Büschen bewachsene Lavalandschaft hinweg erreichen Sie den Ringwallkrater Eldborg, den Sie schließlich erklimmen (7 Kilometer, Gehzeit: ca. 2 Stunden, 100 Meter Auf- und Abstieg, Schwierigkeitsgrad: leicht). Die zweite Tageshälfte steht ganz im Zeichen der Halbinsel Snaefellsnes, an deren Ende sich der geheimnisvolle Stratovulkan Snaefellsjökull befindet. Die Südküste der Halbinsel präsentiert sich mit weiten Ebenen. Am Strand von Budir legen Sie einen Stopp ein. In Arnarstapi unternehmen Sie später eine leichte Wanderung entlang der phantastisch anmutenden Küstenformationen (2,5 Kilometer, Gehzeit: ca. 1 Stunde, 100 Meter Auf- und Abstieg, Schwierigkeitsgrad: leicht). Die Basaltklippen bieten zahlreichen Meeresvögeln Nistplätze. Die Route führt Sie weiter um den zum Teil vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull. An der Nordküste von Snaefellsnes reihen sich mehrere kleine Fischerorte aneinander. Am Abend erreichen Sie Stykkisholmur zur Übernachtung.
Frühstück, Abendessen Hotel Stykkishólmur

3. Tag: Stykkisholmur Glaumbaer Akureyri
Nach längerer Fahrt über Blönduos und über die Pass-Straße Vatnsskard erreichen Sie den Skagafjördur. Hier besuchen Sie Glaumbaer, einen Museumshof mit den charakteristischen Grassodenhäusern aus dem 18. Jahrhundert. Nun ist es nicht mehr weit nach Akureyri, das Sie am späten Nachmittag erkunden. Hire haben Sie die Möglichkeit zu einem fakultativen Reitausflug mit Islandpferden (Zusatzkosten inklusive Transfers: 9.000 ISK / ca. 65 €).
Frühstück, Abendessen Icelandair Hotel Akureyri

4. Tag: Godafoss Myvatn-Gebiet
Etwa auf halber Strecke zwischen Akureyri und dem Myvatn liegt der Wasserfall Godafoss, der durch seine enormen Wassermassen beeindruckt. Die Landschaft um den Myvatn, den Mückensee, ist eine der vulkanisch aktivsten Regionen der Erde. Am Südufer des Sees spazieren Sie zu den Pseudokratern von Skutustadagigar. Im Gebiet Myvatn befinden sich weiterhin die skurrilen Formationen von Dimmuborgir, die Grjotagja-Spalte sowie das Solfatarenfeld Hverarönd (auch Namaskard genannt) mit seinen blubbernden Schlammtümpeln und dampfenden Fumarolen. Sie befinden sich im Vulkangebiet der Krafla, wo Sie im Laufe des Tages mehrere kurze, leichte Wanderungen und Spaziergänge unternehmen. Heute haben Sie auch die Möglichkeit, ein Bad in einer der heißen Quellen Islands zu nehmen. Die Badelandschaft Jardbödin lädt Sie zum Entspannen ein (Eintritt: 4.000 ISK / ca. 30 € zzgl. Leihgebühr für Handtuch falls kein eigenes vorhanden 700 ISK / ca. 5 €).
Frühstück, Abendessen Hotel Myvatn

5. Tag: Fakultative Walsafari Husavik Asbyrgi Dettifoss Raufarhöfn
Am frühen Morgen fahren Sie mit dem Bus nach Husavik. Der Ort gilt als Europas Hauptstadt für Walbeobachtungen: Hier bietet sich für Sie die Möglichkeit, eine Walsafari zu unternehmen. Es bestehen sehr gute Chancen, in der Bucht von Husavik Wale und Delfine zu sichten (Zusatzkosten: 10.500 ISK / ca. 75 €, Dauer: ca. 3 Stunden; bitte nehmen Sie Reisetabletten mit)! Alternativ können Sie in Husavik bummeln oder das Wal-Museum besuchen (Eintritt: 1.800 ISK / ca. 13 €). Anschließend fahren Sie entlang der Halbinsel Tjörnes zur hufeisenförmigen Schlucht Asbyrgi. Der Legende nach soll das achtbeinige Pferd Odins auf der Erde aufgetreten sein und dieses Tal geformt haben. Unweit von hier befindet sich der wasserreichste Wasserfall Europas, der Dettifoss, dessen Wassermassen 44 Meter eindrucksvoll und tosend in die Tiefe stürzen. Schließlich fahren Sie weiter nach Nordosten zum Fischerdörfchen Raufarhöfn. Abgelegen von den Touristenströmen können Sie den Abend an diesem ruhigen Ort genießen und einen Abendspaziergang mit Vogelbeobachtung unternehmen.
Frühstück, Abendessen Hotel Nordurljos

6. Tag: Raudanes Egilsstadir
Sie fahren von Raufarhöfn Richtung Thorshöfn. Unterwegs halten Sie bei Raudanes und wandern entlang der Küste, wo Sie vulkanische Basaltsäulen, vom Meer ausgewaschene Höhlen und skurrile Felsformationen mit Torbögen bestaunen können (7 Kilometer, Gehzeit: ca. 2 Stunden). Mit etwas Glück entdecken Sie auch Papageientaucher und andere Seevögel! Genießen Sie die Aussicht auf die Buchten der Umgebung und die Halbinsel Langanes. Vorbei an Vopnafjördur erreichen Sie Ihr Tagesziel Egilsstadir im Osten von Island.
Frühstück, Abendessen Icelandair Hotel Herad

7. Tag: Lögurinn-See Hengifoss Ostfjorde
In der Nähe von Egilsstadir liegt der 30 Kilometer lange Lögurinn-See (Lagarfljot). Hier soll der Legende nach ein Seeungeheuer hausen! Am südwestlichen Ende des Sees wandern Sie zum Litlanesfoss mit seinen beeindruckenden Basaltsäulen und weiter zum Hengifoss, der wie viele Wasserfälle seine Entstehung der letzten Eiszeit verdankt (5 Kilometer, Gehzeit: ca. 2 Stunden, 300 Meter Auf- und Abstieg, Schwierigkeitsgrad: leicht - moderat). Weiter geht es durch Islands größtes Waldgebiet Hallormsstadur nach Süden. Hier passieren Sie mehrere kleine Orte an den Ostfjorden. Genießen Sie während der Fahrt die Ausblicke auf die fantastische Fjord- und Berglandschaft!
Frühstück, Abendessen Framtid

8. Tag: Ostfjorde - Gletscherlagune Jökulsarlon - Nationalpark Skaftafell - Kirkjubaejarklaustur
Reizvoll ist die Fahrt entlang der stark gegliederten, wilden Küstenlandschaft und Sie nähern sich bald dem Reich der Gletscher. Höhepunkt des Tages ist der Besuch der beeindruckenden Gletscherlagune Jökulsarlon. Während einer Bootsfahrt mit dem Amphibienfahrzeug kommen Sie den treibenden Eisbergen ganz nah. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie den Nationalpark Skaftafell. Mit seiner dichten Pflanzendecke steht er in einem seltsamen Kontrast zu den schwarzen Sanderflächen und den weißen Gletschern der Umgebung. Sie wandern zum Wasserfall Svartifoss und weiter auf einem Rundwanderweg zum Aussichtspunkt Sjonarnipa (nur bei gutem Wetter möglich; 7 Kilometer, Gehzeit: ca. 2 Stunden, 300 Meter Auf- und Abstieg, Schwierigkeitsgrad: leicht - moderat). Von hier bietet sich ein herrlicher Blick auf den Sander und die Gletscherzunge des Skaftafellsjökull. Am Abend erreichen Sie Kirkjubaejarklaustur zu Übernachtung.
Frühstück, Abendessen Icelandair Hotel Klaustur

9. Tag: Schlucht Fjadrargljufur - Vik - Kap Dyrholaey - Gletscherwanderung - Skogafoss Hella
Ganz in der Nähe von Kirkjubaejarklaustur befindet sich die eindrucksvolle Schlucht Fjadrargljufur im Katla Geopark, wo Sie eine kurze Wanderung oberhalb der Schlucht unternehmen (2,5 Kilometer, Gehzeit: ca. 1 Stunde). Sie durchfahren weiterhin eines der größten Lavafelder Islands. Bei einem Spaziergang am tiefschwarzen Sandstrand von Vik entdecken Sie in der Ferne die sagenumwobenen Felsnadeln Reynisdrangar und am Kap Dyrholaey (vorbehaltlich Sperrung zur Brutzeit) sehen Sie mit etwas Glück Papageientaucher. Am Gletscher Solheimajökull begeben Sie sich auf eine einfache Gletscherwanderung. Hier ist es Zeit, die Steigeisen anzulegen! Mit deren Hilfe gelangen Sie auf die eisige, jedoch einfach zu begehende Gletscheroberfläche. Sie bestaunen die Eisformationen und lernen, wie der Gletscher sich stetig verändert. Weitere Höhepunkte des Tages sind die Wasserfälle Skogafoss und Seljalandsfoss. In dieser Region sorgte der Vulkan Eyjafjallajökull im Jahr 2010 für weltweite Aufregung durch die große Aschewolke. Am Abend erreichen Sie den Ort Hella zur Übernachtung.
Frühstück, Abendessen Hotel Hlid

10. Tag: Ausflug auf die Westmänner Inseln - Wanderung zum Vulkan Eldfell
Können Sie sich erinnern, als durch den plötzlichen Ausbruch des Vulkans Eldfell die kleine Insel Heimaey 1973 Schauplatz einer dramatischen Rettungsaktion war? Heute ist davon in dem komplett neu aufgebauten Ort kaum noch etwas zu sehen. Sie setzen mit der Fähre auf das Eiland über und wandern auf den leicht rauchenden Gipfel des Vulkans (2,5 Kilometer, Gehzeit: ca. 1,5 Stunden, 150 Meter Auf- und Abstieg, Schwierigkeitsgrad: leicht). Von hier haben Sie den besten Blick über die ganze Insel. Später Rückfahrt per Fähre und Bus nach Hella.
Frühstück, Abendessen Hotel Hlid

11. Tag: Rundfahrt auf dem Goldenen Kreis mit Gullfoss, Geysir und Thingvellir - Skalholt - Keflavik
Der Tag beginnt mit dem Besuch des Gullfoss, dem sprichwörtlich goldenen Wasserfall. Er besteht aus zwei fast rechtwinklig zueinander stehenden Kaskaden, über welche sich das Wasser in eine Schlucht hinunterstürzt. Dann steht eine Stippvisite in Skalholt, Islands ersten Bischofssitz auf dem Programm. Im Geothermalgebiet Haukadalur sehen Sie den großen Geysir. Heute schleudert sein kleiner Bruder Strokkur in regelmäßigen Abständen eine kochende Wassersäule in die Höhe. Der Nationalpark Thingvellir ist der Ort, an dem die Erde zerreißt. Hier driften die eurasische und die nordamerikanische Kontinentalplatte auseinander. Durch die Allmännerschlucht kommen Sie zum alten, traditionsreichen Thingplatz, von wo aus Sie zu einer kleinen Wanderung entlang der Spaltenzone zum Wasserfall Öxararfoss aufbrechen (3,5 Kilometer, Gehzeit: ca. 1 Stunde, keine nennenswerten Höhenunterschiede). Am Abend erreichen Sie Keflavik zur Übernachtung.
Frühstück, Abendessen Hotel Keflavik

12. Tag: Heimreise
Heute fliegen Sie zurück nach Deutschland.
Frühstück

 
Leistungen:
 
  • Flüge mit WOW Air ab/an Berlin oder Düsseldorf bzw. mit Icelandair ab/an Frankfurt/Main, Hamburg oder München nach/von Keflakvik (weitere deutsche Flughäfen auf Anfrage buchbar)
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Rundreise im isländischen Reisebus
  • 11 Übernachtungen in ausgewählten Hotels
  • 10 x skandinavisches Frühstück vom Buffet
  • 1 kontinentales Frühstück am Abreisetag
  • 11 Abendessen als 3-Gang-Menü oder vom Buffet
  • Fährüberfahrt nach/von Heimaey (Westmänner Inseln)
  • örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Eberhardt-Reisebegleitung ab/an Berlin


Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive
 
  • Stadtrundgang in Reykjavik
  • Wanderung am Vulkan-Krater Eldborg
  • Wanderung von Arnarstapi nach Hellnar auf der Halbinsel Snaefellsnes
  • Eintritt in das Museum Glaumbaer
  • Ausflug zum Wasserfall Godafoss und in die Region Myvatn mit Besuch der Pseudokrater Skutustadagigar, Dimmuborgir, Grjotagja-Spalte sowie Solfatarenfeld Namaskard
  • Besuch der Asbyrgi-Schlucht und am Wasserfall Dettifoss
  • Wanderung entlang der Küste bei Raudanes
  • Wandern am Lögurinn-See zu den Wasserfällen Litlanesfoss und Hengifoss
  • Fahrt mit dem Amphibien-Fahrzeug in der Gletscherlagune Jökulsarlon
  • Wanderung im Nationalpark Skaftafell zum Wasserfall Svartifoss und Aussichtspunkt Sjonarnipa (Aussichtspunkt nur bei gutem Wetter möglich)
  • Wandern an der Schlucht Fjadrargljufur im Katla Geopark bei Kirkjubaejarklaustur
  • Gletscherwanderung am Solheimajökull inklusive Ausrüstung
  • Ganztagesausflug auf die Westmänner Inseln mit Wanderung zum Vulkan Eldfell
  • Rundfahrt auf dem Goldenen Kreis mit Besuch von Geysir, Gullfoss und Thingvellir


Zubuchbare Leistungen
 
  • Reitausflug auf einem Islandpferd ca. 65 €
  • Eintritt in die Badelandschaft Jardbödin im Myvatn-Gebiet ca. 30 €
  • Walsafari in Husavik (witterungsabhängig) 75 €


So wohnen Sie
Reisetag / Ort / Hotel / Kategorie

1. – 2. Reykjavik Center Hotel Plaza***
2. – 3. Stykkisholmur Hotel Stykkishólmur***
3. – 4. Akureyri Icelandair Hotel Akureyri***(*)
4. – 5. Skutustadir Hotel Myvatn***
5. – 6. Raufarhöfn Hotel Nordurljos**
6. – 7. Egilsstaðir Icelandair Hotel Herad***
7. – 8. Djupivogur Framtid***
8. – 9. Kirkjubäjarklaustur Icelandair Hotel Klaustur***
9. – 11. Skutustadir Hotel Hlid**(*)
11. – 12. Keflavik Hotel Keflavik****

Hotelkategorien
Die angegebenen Hotelkategorien entsprechen den Landeskategorien und stellen keine Bewertung durch Eberhardt TRAVEL dar.

Hotelleistungen
Abhängig von Reisezeit und Reiseart können unterschiedliche Leistungen des Hotels im Reisepreis inbegriffen sein.


Informationen
 
  • Mindestteilnehmerzahl: 9 bzw. 12 bei einer Absagefrist bis spätestens 8 Wochen vor Reisebeginn
  • Maximalteilnehmerzahl: 16 bzw. 25
  • Der vorausgehende Informationsabend mit ihrer Eberhardt-Reisebegleitung findet in Dresden statt.
  • Ein gültiger Personalausweis ist erforderlich.


Hinweis für eingeschränkte Mobilität
Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob die Teilnahme für Sie möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist - wir beraten Sie gerne.

 
studydata.de © by Proferia GmbH | Impressum, Bildnachweis