Meiers Weltreisen - Westküste & Kimberley inkl. Gibb River Road
Angebot Nummer 193574
ab € 5.989 p.P.

Ihre Highlights:
 
  • Felsformation Bungle Bungle per Kleinflugzeug und 4WD
  • Glasbodenbootsfahrt am Ningaloo Reef
  • Legendäre Gibb River Road


Gut zu Wissen:
 
  • Kleine Gruppe von 4-12 Personen
  • Tägliche Kaffeepause mit Snacks und Getränken
  • In beide Richtungen buchbar

 
ab 5989.00 €


Bitte beachten Sie:
Die oben gezeigten Bilder und Texte sind den Katalogen der verschiedenen Veranstalter entnommen. Studydata übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellten Informationen.
Verlauf:

1. Tag: Perth - Kalbarri

Sie werden von Ihrem Hotel in Perth abgeholt und beginnen Ihre Reise Richtung Norden über Lancelin nach Cervantes, dem Eingang des Nambung Nationalparks. Hier erleben Sie ein Wahrzeichen Westaustraliens, die Pinnacles, welche in einer flachen, fast unwirklich scheinenden Wüstenlandschaft liegen. Auf einem Rundgang können Sie die bis zu fünf Meter hohen Kalksteinsäulen in bizarren Formen bewundern.Weiter geht es entlang der Küste nach Geraldton und schließlich über Port Gregory in den Kalbarri Nationalpark. Gegen Abend treffen Sie im verträumten Kalbarri ein. Übernachtung: Kalbarri Edge Resort

2. Tag: Kalbarri - Monkey Mia
Die schroffen Küstenformationen des Kalbarri Nationalparks sind von beeindruckender Schönheit. Nach dem Frühstück fahren Sie in den Nationalpark und genießen einen überwältigenden Blick hinunter in die Murchison Gorge. Die Weiterfahrt in das Gebiet des UNESCO Welterbes Shark Bay führt vorbei an den für Westaustralien berühmten „Wildflowers" (saisonal) nach Monkey Mia. Lassen Sie sich am Abend bei einem kurzen Spaziergang mit einem ansässigen Aborigine unter dem intensiven Sternenhimmel Westaustraliens mit Geschichten und Didgeridoo Klängen in die Welt der Ureinwohner entführen. 2 Übernachtungen: Monkey Mia Dolphin Resort (F)

3. Tag: Monkey Mia (Francois Peron NP)
Monkey Mia ist für seine Delfine bekannt, die fast jeden Tag im Jahr zur Fütterung an den Strand geschwommen kommen. Mit etwas Glück können Sie am Morgen die Delfinfütterung erleben. Danach erkunden Sie den Francois Peron Nationalpark. Lassen Sie sich von seinen intensiven Farben verzaubern, denn hier trifft das Outback auf den Ozean! Beim Peron Homestead haben Sie Gelegenheit zu einem warmen Bad im „Hot Tub". Zurück in Monkey Mia, können Sie bei einer Katamaranfahrt entspannen. F

4. Tag: Monkey Mia - Carnarvon
Am Morgen geht es weiter zum „Shark Bay Interpretive Centre" in Denham, das viele Informationen rund um das Welterbe Shark Bay bereithält. Nach einem Stopp an dem mit Muscheln übersäten Shell Beach, bestaunen Sie bei Hamelin Pool Stromatoliten, die älteste Lebensform der Welt. Das heutige Tagesziel ist Carnarvon. Übernachtung: Hospitality Inns (F)

5. Tag: Carnarvon - Coral Bay (Ningaloo Reef)
Heute Vormittag führt die Fahrt nach Coral Bay, dem südlichen Ende des Ningaloo Reefs. Dort unternehmen Sie einen Ausflug mit dem Glasbodenboot und können das Riff beim Schnorcheln entdecken. Es ist Heimat vieler Meereslebewesen wie Korallen, seltener Seesterne, Krabben, Krebse sowie von über 500 Fischarten. 2 Übernachtungen: Ningaloo Reef Resort (F)

6. Tag: Coral Bay (Exmouth)
Genießen Sie während Ihres heutigen Ausflugs nach Exmouth den Ausblick über das North West Cape und das Ningaloo Reef vom Vlaming Head Lighthouse aus. Bei einer Kurzwanderung in der Mandu Mandu Gorge entdecken Sie mit etwas Glück seltene Felskängurus. In der malerischen Turquoise Bay können Sie beim Schwimmen nochmals den Ningaloo Marine Park genießen. Optional haben Sie am heutigen Tag von ca. April bis Juli Gelegenheit, mit Walhaien (ca. AUD 380,-) oder von ca. April bis Oktober mit Mantarochen (ca.AUD 160,-) zu schwimmen (beides englischsprachig und ohne Ihren Reiseleiter). (F, M)

7. Tag: Coral Bay - Karijini NP
Nach dem Frückstück geht es weiter durch die Pilbara Region, die fast zur Hälfte aus roter Wüste besteht. Unsere heutige Unterkunft liegt inmitten des Karijini Nationalparks. Übernachtung: Kaijini Eco Retreat (F)

8. Tag: Karijini NP - Port Hedland
In Westaustraliens zweitgrößtem Nationalpark bietet das rotbraun gefärbte Hochland unzählige Schluchten mit ständigen Wasserlöchern sowie spektakuläre Aussichtspunkte. Sie wandern unter anderem zu den Fortescue Falls und dem Fern Pool, deren ganzjährige Pools zum Baden einladen. Nachmittags geht die Fahrt weiter zum heutigen Tagesziel Port Hedland. Übernachtung: Hospitality Inns (F, M)

9. Tag: Port Hedland - Broome
Nach einer Stadtbesichtigung fahren Sie weiter nach Norden, begleitet von der spärlichen und niedrigen Vegetation der Great Sandy Desert. Der Eighty Mile Beach eignet sich zwar nicht zum Schwimmen, Sie können jedoch Muscheln sammeln, einfach entspannen oder den Ausblick auf den weißen Strand und das blaue Meer genießen. Am Abend treffen Sie in Broome ein. 2 Übernachtungen: Cable Beach Club Resort (F)

10. Tag: Broome
Zunächst lernen Sie Broome bei einer Stadtbesichtigung kennen, bevor Sie am Nachmittag Zeit haben, die Perlenfischerstadt auf eigene Faust weiter zu erkunden. Neben „Sun Picture", dem ältesten Open-Air Kino der Welt, bietet die Stadt eine große Anzahl an Straßencafés, Restaurants, Galerien und Perlenschmuckgeschäften. Optional können Sie an einem Ausflug mit Wasserflugzeug und „Jet Stream" Boot zu den Horizontal Falls teilnehmen (ab ca. AUD 795,-, englischsprachig und ohne Ihren Reiseleiter). Die waagerecht verlaufenden Wasserfälle zählen zu den größten Naturwundern Australiens. Am Spätnachmittag treffen Sie sich mit Ihrem Reiseleiter am weltbekannten Cable Beach zu einem romantischen Sonnenuntergang. (F)

11. Tag: Broome - Windjana Gorge NP/Tunnel Creek NP - Fitzroy Crossing
Heute starten Sie Ihr Kimberley Abenteuer. Sie fahren Ihren ersten Abschnitt aufder zum Mythos unter den Pisten aufgestiegenen Gibb River Road. Auf der Fahrt zum Windjana Gorge Nationalpark bestaunen Sie die senkrechten Felswände der Napier Range. Im Tunnel Creek Nationalpark erwartet Sie ein besonderes Erlebnis: Sie werden den Park nicht durchwandern, sondern durchwaten. Der Weg führt durch ein rund 750 m langes Höhlensystem unter der Napier Range hindurch. Das Tagesziel ist Fitzroy Crossing. Übernachtung: Fitzroy River Lodge (F, M)

12. Tag: Fitzroy Crossing - Kununurra
Bei einer Bootsfahrt durch die Geikie Gorge können Sie bis zu 30 m hohe Wände eines trockengelegten Korallenriffs bestaunen und mit etwas Glück Süßwasserkrokodile beobachten. In Halls Creek geht es zur so genannten China Wall, einer durch Erosion entstandenen und bis zu 5 Meter hohen Mauer aus hellem Quarz. Entlang des Great Northern Highway führt die Fahrt weiter nach Kununurra. 2 Übernachtungen: Kununurra Country Club Resort (F)

13. Tag: Kununurra (Bungle Bungle)
Bei dem heutigen Ausflug (ohne Ihren Reiseleiter) erleben Sie die einzigartige Felsformation Bungle Bungle aus der Luft und zu Fuß. Aus dem Kleinflugzeug bestaunen Sie zunächst den Lake Argyle, die Carr Boyd Range und riesige Rinderfarmen, bevor sich Ihnen beim Landeanflug eine Wunderwelt aus Sandstein eröffnet. Mit einem Allradfahrzeug und zu Fuß gelangen Sie zur Cathedral Gorge und lassen die wie Bienenkörbe wirkenden Natursteinskulpturen Bungle Bungle bei einem Picknick auf sich wirken. Auf dem Rückflug sehen Sie aus der Vogelperspektive die Argyle Diamantenmine und die schroffen Hügelzüge der Osmand Range. (F,M)

14. Tag: Kununurra - Home Valley Station (Gibb River Road)
Staubpiste, Flußüberquerungen, Bodenwellen - die legendäre Gibb River Road sorgt für grenzenloses Fahrvergnügen. Der Weg ist das Ziel! Sie beginnen die rund 660 km lange Fahrt über eine der großartigsten Geländefahrzeugstrecken Australiens von Norden her. Im El Questro Wilderness Park nehmen Sie am Vormittag an einer Jeep-Tour teil. Über die Gibb River Road erreichen Sie die Home Valley Station. Auf dieser noch aktiv von Aborigines betriebenen Rinderfarm werden Sie eine kurze Wanderung unternehmen und übernachten. Übernachtung: Home Valley Station (F)

15. Tag: Home Valley Station - Mt. Hart Homestead
Heute bewundern Sie die verschiedenen Schluchten entlang der Gibb River Road und stoppen an der Manning Gorge mit ihrem kristallklaren Wasser. An der Galvans Gorge, einem idyllischen und von Felswänden umrahmten Badepool können Felsmalereien der Ureinwohner betrachtet werden. Am Spätnachmittag wird das heutige Ziel Mt. Hart Homestead erreicht. Bei einem gemeinsamen Abendessen mit den anderen Reiseteilnehmern können Sie Ihre Reise Revue passieren lassen. Übernachtung: Mt. Hart Homestead, Classic Safari Tents (F,A)

16. Tag: Mt. Hart Homestead - Broome
Nach den letzten Kilometern auf der Gibb River Road setzen Sie die Fahrt auf asphaltierten Straßen fort und besuchen Derby mit seinem berühmten Gefängnisbaum. Im Meer vor Broome wachsen weltbekannte Perlen heran. In der einzigen für Besucher zugänglichen Perlenfarm in der Kimberley erfahren Sie alles Wissenswerte über die Perlenzucht, bevor Sie Broome erreichen, wo die Rundreise endet. (F)

 
Leistungen:
 
  • 13 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels/-motels, 2 Übernachtungen in Safarizelten im Lodge Stil mit Betten, eigenem Bad und festem Boden
  • 15x Frühstück (F), 4x Mittagessen (M), 1x Abendessen (A)
  • Tägliche Kaffeepause mit Snacks
  • Fahrt im klimatisierten Allradfahrzeug mit max. 12 Personen pro Fahrzeug
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Programm laut Reiseverlauf
  • Alkoholfreie Getränke während der Fahrt
  • Nationalparkgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer pro Zimmer


Hinweise:
 
  • Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
  • Maximalteilnehmerzahl: 12 Personen
  • Gepäcktransport: max. ein Koffer und ein Handgepäckstück pro Person
  • Bitte beachten Sie Punkt 3 und 6 der Allgemeinen Reisebedingungen.

 
Teilnehmerzahl min.:  4
Teilnehmerzahl max.:  12
studydata.de © by Proferia GmbH | Impressum, Bildnachweis