Dr. Tigges - Welterbe, Hochadel und Musik in Franken
Angebot Nummer 246789
ab € 1.555 p.P.
Ob Balthasar Neumanns Residenz in Würzburg, Bayreuths markgräfliches Theater, Bambergs Dom und Altstadt: Weltkulturerbe vom Feinsten. Dazu der Naturpark Fränkische Schweiz und - nicht zu vergessen - die köstlichen Frankenweine.

Höhepunkte:
 
  • Dom St.Kilian
  • Floßfahrt mit Weinverkostung auf dem Main
  • mit der Dampfbahn durch die Fränkische Schweiz


ab 1555.00 €










Bitte beachten Sie:
Die oben gezeigten Bilder und Texte sind den Katalogen der verschiedenen Veranstalter entnommen. Studydata übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellten Informationen.
Verlauf
 
1. Tag - Ankunft in Thurnau
Die Anreise erfolgt nach Würzburg. Von hier fahren wir über Vierzehnheiligen nach Thurnau. Die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen liegt über dem Mainufer. Der Legende nach wurde an dieser Stelle eine todkranke Magd nach Anrufung der vierzehn Nothelfer geheilt. Der Anstieg der Wallfahrer und Hilfesuchenden war nachfolgend so gewaltig, dass Balthasar Neumann 1742 eine dreischiffige Säulenbasilika mit einer Zweiturmfassade entwarf. Wir fahren nach Thurnau und beziehen unser Hotel für die kommenden Nächte. Gemeinsam stoßen wir auf unsere gemeinsame Zeit beim Abendessen an. (A) 160km

2. Tag - In und um Coburg
Die Spuren von Albert und Victoria sind heute in Coburg noch lebendig: in den royalen Schlafzimmern auf Schloss Ehrenburg oder im Schloss Rosenau. Wir begeben uns mit unser Reiseleiterin Elisabeth auf Spurensuche. Wahrzeichen der Stadt ist die mächtige Veste Coburg hoch über der Stadt, die auch eng mit der Geschichte Martin Luthers verbunden ist. In den Kunstsammlungen befindet sich das berühmte Hedwigsglas, ein Geschenk an Luther von Kurfürst Johann Friedrich. Von der Veste hat man einen ausgezeichneten Blick auf die Stadt, den Hofgarten und das Landestheater, die Kirche St. Moritz und den Marktplatz, auf dem sich bestimmt gerade jemand eine echte Coburger Bratwurst schmecken lässt, gegrillt über offenem Feuer und Kiefernzapfen. (F) 145 km

3. Tag - Naturpark Fränkische Schweiz
Wissen Sie, was Osterbrunnen oder Tanzlinden sind? Elisabeth informiert uns im Fränkische-Schweiz Museum über dieses Brauchtum, die Geschichte und Geologie der Region. Denn hier war "die Natur selbst die Baumeisterin", schrieb Markgräfin Wilhelmine 1749. Der Name des Felsengartens Sanspareil soll auf den Ausruf eines Gastes "C'est sans pareil!" - zu Deutsch - "das ist ohnegleichen!" zurückgehen. Mittendrin liegt Burg Zwernitz, gebaut auf einem spitzen Felssporn mit grandiosem Ausblick. Das in Millionen von Jahren entstandene unterirdische Leben des Fränkischen Jura wird bei einer Führung durch die Teufelshöhle in Pottenstein sichtbar. Abends kehren wir nach Thurau zurück. (F) 120 km

4. Tag - Auf den Spuren Richard Wagners
Das Opernhaus verdankt Bayreuth genauso wie seine Schlösser und Parks den Markgrafen aus dem Hause Hohenzollern. Vor allem Markgräfin Wilhelmine verwandelte die Stadt in das Schmuckstück, das sie heute ist. Ihr Traum von einem "irdischen Arkadien" wurde Wirklichkeit, wie ein Besuch von Hofgarten, Neuem Schloss, Eremitage oder des Opernhauses beweist. Und natürlich denkt man sofort an Richard Wagner. In seinem Wohnhaus, Haus Wahnfried, das heute von einem modernen Museumsneubau ergänzt wird, werden das Leben und Werk Richard Wagners, die Geschichte der Bayreuther Festspiele und die Wirkungsgeschichte seines Schaffens dokumentiert. Nach so viel Musikdrama geht es nun geselliger und lustiger zu, denn die Bierbraukultur setzt hier eigene Akzente: Im "Liebesbier" zeigen uns die Brauer von Maisel & Friends an den Sudkesseln was es mit unserer in aller Welt bekannten Braukunst so auf sich hat. Wir erheben unsere Gläser und stoßen auf unsere gemeinsame Reise an. (F) 55 km

5. Tag - Das Welterbe Bamberg
Zehn Jahrhunderte Architekturgeschichte greifen in Bamberg so nahtlos ineinander, als hätte es die Zeit einfach nicht gegeben. Die Bamberger Inselstadt Klein-Venedig ist mit der Gondel oder mit dem Schiff gemütlich zu erleben. Von der beeindruckenden Klosteranlage auf dem Michaelsberg eröffnet sich eine neue Ansicht auf die Stadt. Zu guter Letzt fassen wir alle Eindrücke noch einmal zusammen, und im Gasthaus Schlenkerla, wo das Rauchbier aus echten Eichenholzfässern gezapft wird, halten wir ein nettes Pläuschchen. Der Domplatz vereint mit Kaiserdom, Alter Hofhaltung und Neuer Residenz problemlos Romanik, Gotik, Renaissance, Barock und Rokoko. Eine Führung durch die Neue Residenz mit ihren Prachtsälen und ihrer kostbaren Innenausstattung vermittelt ein eindrucksvolles Bild des fürstbischöflichen Lebens. Das bürgerliche Leben fand hingegen entlang der Regnitz statt, wo sich mittelalterliche Fachwerkhäuser wie eine hübsch geschmückte Zeile aneinanderreihen. (F) 50 km

6. Tag - Floßfahrt auf der Mainschleife
Heute fahren wir nach Volkach, in das berühmte Winzerdorf an der Mainschleife. Hier angekommen lassen wir uns auf dem Floß durch die Mainschleife treiben, wo sich der Altmain in reizvoller Ursprünglichkeit erhalten hat. In dieser idyllischen Kulturlandschaft findet während der Fahrt eine fachlich geführte Weinprobe mit Weinen aus prämierten Weingütern statt. Gegen Abend erreichen wir Würzburg und beziehen unser Hotel für die letzte Nacht. (F) 145 km

7. Tag - Welterbe Würzburg
Die Residenz mit Hofkirche und Hofgarten repräsentiert am Vormittag den Prunk der Fürstbischöfe.Der Dom St. Kilian ist eine der größten romanischen Kirchenbauten in Deutschland. Kilian ist einer Apostel der Franken, Patron des Bistums und der Stadt Würzburg. Deshalb wird seine Grabstätte im Neumünster, die Kiliansgruft, besonders verehrt. Gegen Mittag endet unsere gemeinsame Reise. (F) Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. (F=Frühstück, A= Abendessen)



Teilnehmerzahl
mind. 8 / max. 16


Im Reisepreis inbegriffen
  • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
  • 6x Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 6x Frühstück, 1x Abendessen


Bei Gebeco selbstverständlich
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Studienreiseleitung
  • Stadtrundgang in Würzburg
Besichtigungen in und um Coburg
  • Unterwegs in der Fränkischen Schweiz
  • Welterbe Bamberg
  • Einsatz von Audiogeräten
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl


Ihre Hotels
OrtNächte/HotelLandeskat.
Thurnau5 First Class4
Würzburg1 Mittelklasse3


Hinweis

Preis pro Person im Doppelzimmer zuzüglich Anreise

Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
Teilnehmerzahl: mindestens 8 Personen maximal 16 Personen
27.09.2021 -  03.10.2021 
ab 1.555,00 €
Teilnehmerzahl: mindestens 8 Personen maximal 16 Personen
16.05.2022 -  22.05.2022 
ab 1.645,00 €
Teilnehmerzahl: mindestens 8 Personen maximal 16 Personen
13.06.2022 -  19.06.2022 
ab 1.645,00 €
Teilnehmerzahl: mindestens 8 Personen maximal 16 Personen
22.08.2022 -  28.08.2022 
ab 1.645,00 €
Teilnehmerzahl: mindestens 8 Personen maximal 16 Personen
12.09.2022 -  18.09.2022 
ab 1.645,00 €
studydata.de © by Proferia GmbH | Impressum, Bildnachweis