Meiers Weltreisen - Vorhang auf: Naturschauspiele!
Angebot Nummer 238209
ab € 1.655 p.P.
Vorhang auf: Naturschauspiele!

In Denver starten Sie Ihre faszinierende Autoreise zu herrlichen Naturschauspielen. Sie entdecken den magischen Yellowstone Nationalpark, den sehenswerten Badlands Nationalpark, den viel fotografierten Mt. Rushmore uvm. Auch die Metropolen Seattle wartet auf Ihren Besuch!


Denver, Rocky Mountains, Custer State Park, Cheyenne, Badlands NP, Devils Tower, Yellowstone NP, Grand Teton NP, Helena, Glacier NP, Mount Rainier, Seattle


ab 1655.00 €




















Bitte beachten Sie:
Die oben gezeigten Bilder und Texte sind den Katalogen der verschiedenen Veranstalter entnommen. Studydata übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellten Informationen.
Verlauf


1. Tag: Denver
Nach Ankunft in Denver Übernahme Ihres separat gebuchten Mietwagens und Fahrt zu Ihrem Hotel. Für den heutigen Abend bietet sich ein Bummel durch die Fußgängerzone von Denver mit ihren Geschäften und Restaurants an. Die Stadt wird auch „Mile High City” genannt, da sie auf 1.609 m = 1 Meile Höhe liegt. Eine Nacht im Hotel DoubleTree by Hilton Denver Stapleton North (Mittelklasse).

2. Tag: Denver - Estes Park
Heute steht die Besichtigung von Denver an. Auf dem Programm steht u. a. das Colorado State Capitol, dessen Kuppel zum Gedenken an den Goldrausch vergoldet wurde. Anschließend brechen Sie auf in Richtung Estes Park. Eine Nacht im The Ridgeline Hotel (Mittelklasse). Ca. 110 km

3. Tag: Rocky Mountain Nationalpark - Cheyenne
Zunächst statten Sie heute dem Rocky Mountain Nationalparks einen Besuch ab. Folgen Sie beispielsweise der Trail Ridge Road von Estes Park zum Grand Lake und erleben Sie atemberaubende Ausblicke auf einer der höchsten befestigten Straßen der USA. Auch diverse Wanderungen bieten sich an. Im weiteren Verlauf des Tages erreichen Sie die Hauptstadt des Bundesstaates Wyoming, Cheyenne, die auf 1.850 m Höhe am Rande der Laramie Mountains liegt. Eine Nacht im Red Lion Hotel Cheyenne (Mittelklasse). Ca. 290 km

4. Tag: Custer State Park - Mount Rushmore
Der Custer State Park ist auf jeden Fall einen Abstecher wert, denn mit ein bisschen Glück können Sie hier Präriehunde, Bisons und Elche beobachten. Anschließend geht es zum Mount Rushmore, wo Sie vier in vielerlei Beziehung überdimensionalen Präsidenten der USA – George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln – einen Besuch abstatten. Jeder Kopf ist 18 Meter hoch! 2 Nächte im Hotel Best Western Ramkota Rapid City (Mittelklasse). Ca. 480 km

5. Tag: Badlands Nationalpark
„Badlands“ bedeutet soviel wie „unwirtliches Land“. Die Landschaft erscheint hier in den Farben rosa, gelb, orange und braun, was den bizarren Verwitterungsformen der Berge, die aus Schichten von Lehm, Sand, Kies, Schiefer und vulkanischer Asche zusammengesetzt sind, zusätzlichen Reiz verleiht. Das Farbenspiel der Schluchten und Gräben kommt besonders gut am frühen Morgen und in der Abenddämmerung zur Geltung. Verschiedene Straßen führen durch den Park; von mehreren Aussichtspunkten entlang der Straße lässt sich die Landschaft genießen. Ca. 275 km

6.Tag: Rapid City - Sheridan
Heute heißt es: roter und weißer Mann im Wilden Westen. Zunächst haben Sie Gelegenheit, in die ergreifenden Mythen und Legenden der indianischen Bevölkerung einzutauchen, die sich um das Devils Tower National Monument, eine ca. 270 m hohe Basaltsäule mitten in der flachen Steppe, die einem versteinerten Baumstumpf gleicht, ranken. Dann erreichen Sie die Stadt Sheridan, eine Westernstadt wie aus dem Bilderbuch. Eine Nacht im Hotel Holiday Inn Sheridan (zweckmäßig). Ca. 435 km

7. Tag: Sheridan - Yellowstone Nationalpark
Durch die abwechslungsreiche Landschaft des Bighorn National Forest erreichen Sie die Welt der schäumenden Geysire und vielfarbigen Thermalquellen im ältesten Nationalpark der USA. 3 Nächte im Yellowstone Nationalpark im Grant Village (Mittelklasse). Ca. 430 km

8. Tag: Yellowstone Nationalpark
Weltbekannt ist der Yellowstone Nationalpark vor allem für seine geothermischen Phänomene. Es gibt hier 150 Geysire und blubbernde Schlammtöpfe, zischende Fumarolen und heiße Quellen, über die vulkanische Hitze und Dampf abgelassen werden. Zusammen bilden Sie eine riesige geothermische Anlage; 75 Prozent der Geysire auf der Erde befinden sich in diesem Nationalpark. Verpassen Sie nicht den „Old Faithful“; die ca. 50 m hohe Fontäne des Geysirs bietet ein einzigartiges Schauspiel. Aber auch die exzellenten Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen haben den Park weltweit berühmt gemacht: Es gibt Bisons, Wölfe, Bären, Rotwild und Elche sowie seltene Vögel, die am besten in den frühen Morgenstunden oder kurz vor Sonnenuntergang zu sichten sind. Auch die Kalkterrassen von Mammoth Hot Springs und den Grand Canyon of the Yellowstone sollten Sie unbedingt besuchen.

9. Tag: Grand Teton Nationalpark
Ein außergewöhnliches Naturerlebnis verspricht auch der Besuch des Grand Teton Nationalparks: große Seen bilden hier einen fantastischen Vordergrund für eine der schönsten Bergketten der USA. Ihren Namen erhielt die Bergkette von französischen Fallenstellern, welche, was die Form der Gebirgskette anging, eine Ähnlichkeit mit „grande tetons“ („großen Brüsten“) konstatierten.

10. Tag: Yellowstone Nationalpark – Helena
In der Hauptstadt des Bundesstaates Montana sehen Sie das State Capitol und die Cathedral of St. Helena. Eine Nacht im Hotel Shilo Inn Helena (zweckmäßig). Ca. 375 km

11. Tag: Glacier Nationalpark - Kalispell
Atemberaubende Naturpanoramen in einer der schönsten Gebirgslandschaften der USA erwarten Sie heute im Glacier Nationalpark. Die „Going-to-the-Sun-Road“ (Beiname: „spektakulärste 50 Meilen der USA“), die circa von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet ist, schlängelt sich quer durch den riesigen Park und bietet herrliche Wandermöglichkeiten durch diesen Garten Eden. 2 Nächte im Hotel Red Lion Kalispell (Mittelklasse). Ca. 465 km

12. Tag: Glacier Nationalpark
Ein weiterer Tag, den Sie im Glacier Nationalpark verbringen können. Ihr Übernachtungsort Kalispell eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt in die wunderschöne Natur des Parks. Fahren Sie z. B. nach West Glacier und unternehmen Sie eine (geführte) Wanderung oder eine spritzige Raftingtour (alles fakultativ). Oder Sie entspannen den Tag in Kalispell am Flathead Lake und nutzen die zahlreichen Freizeitangebote des Städtchens.

13. Tag: Kalispell - Coeur d'Alene
Sie verlassen Montana und fahren weiter westwärts in das Städtchen Cour d'Alene, landschaftlich reizvoll am gleichnamigen Lake Coeur d'Alene, im Bundesstaat Idaho gelegen. Bekannt als eine der Top-Golfdestinationen haben Sie am Nachmittag vielleicht Lust den Schläger zu schwingen. Oder wie wäre es mit einer Runde Stand Up Paddling auf dem See? Eine Nacht im Best Western Plus Coeur d'Alene Inn (Mittelklasse). Ca. 330 km

14. Tag: Mount Rainier Nationalpark - Seattle
Vorbei am


4.392 m hohen, von 26 Gletschern bedeckten Vulkanriesen Mount Rainier, der vor rund 2.000 Jahren letztmalig aktiv war, geht die Fahrt weiter nach Seattle. Die größte Stadt im Nordwesten der USA, über die es heißt: die Einwohner werden nicht braun, sondern rosten nur, denn, fällt der Name der größten Stadt im Nordwesten der Vereinigten Staaten, denkt jeder sofort an Dauerregen. Diese Übertreibung wird der Stadt, sicher eine der schönsten der USA, jedoch nicht gerecht; von Wasser umgeben und mit schneebedeckten Bergen als Hintergrundkulisse erstrahlt die Stadt oft in smaragdgrünem Licht. Im Stadtzentrum befindet sich das „Seattle Center”, das Gelände der Weltausstellung von 1962, deren Mittelpunkt die 184 m hohe Space Needle war. Von der Aussichtsplattform hat man einen wunderbaren Panoramablick auf die Stadt, den Puget Sound sowie die Cascade und Olympic Mountains. Eine Nacht im Coast Gateway Hotel am Flughafen Seattle (Mittelklasse). Ca. 510 km

15. Tag: Seattle
Rückgabe Ihres separat gebuchten Mietwagens am Flughafen Seattle und Abreise oder Beginn Ihres individuellen Anschlussaufenthaltes.

  • Mietwagen nicht inklusive
  • Bei Tourbeginn am 15.7. werden Sie aufgrund der in Cheyenne stattfindenden Frontier Days am 3. Tag im Hotel Quality Inn (zweckmäßig) in Casper untergebracht.
  • Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.


  • Mietwagenreise lt. Reiseverlauf
  • 14 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels (zweckmäßig bis Mittelklasse) (RI X)
  • Digitaler Reiseführer
  • Individueller Reiseverlauf (auch als Digitalversion zum Download möglich)


Kind: 0-11 J. (ohne Zusatzbett).

Zusatznächte: Denver: Doubletreee by Hilton Denver Stapleton North: Anf H, Leistung DEN99112 NZ (RI U); Seattle: Coast Gateway Hotel: Anf H, Leistung SEA88020 NZ (RI C).

Mietwagen: Bitte Mietwagen separat dazu buchen – z. B. Alamo Mietwagen zur Tour, Sonderraten inkl. GPS, Paket B sowie Einweggebühr zwischen den Stationen DEN00 und SEA00, Bsp.: DEN00 SEA00 77 AN (E4B).



Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
September 20
  01.09.2020 -  15.09.2020 
ab 3.275,00 €
  02.09.2020 -  16.09.2020 
ab 3.275,00 €
Mai 21
Juni 21
Juli 21
August 21
September 21
Unsere Studienreisen und Rundreisen Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: + 49-6373-811728
studydata.de © by Proferia GmbH | Impressum, Bildnachweis