Studiosus Reisen München GmbH - Indochina - die umfassende Reise
Angebot Nummer 227576
ab € 4.195 p.P.
Lüften Sie mit uns den Bambusvorhang und entdecken Sie auf dieser abwechslungsreichen Studienreise den ganzen Zauber und die Vielfalt Indochinas! Lernen Sie Laos kennen, die scheue Schönheit am Mekong, finden Sie heraus, was die Königsstadt Luang Prabang außer 30 buddhistischen Tempeln noch zu bieten hat, und lassen Sie sich auf dem Mekong zu alten Dschungelmetropolen treiben! In Vietnam begegnen wir Onkel Ho in Hanoi, erleben genüssliche Stunden auf einer Dschunke in der Halongbucht und spazieren durch die mit bunten Lampions beleuchtete Altstadt von Hoi An. Überwältigen wird Sie zum Abschluss die Khmerkultur rund um die vom Dschungel umarmten Tempel von Angkor.
 
 
  • Die kulturellen Höhepunkte von Laos, Vietnam und Kambodscha erleben
  • Bootsfahrt auf dem Mekong, Übernachtung auf einer Dschunke in der Halongbucht
  • Die Tempel von Luang Prabang und Angkor
  • Tradition exklusiv erleben: Wasserpuppentheater und Baci-Zeremonie

 
Rückrufservice












Bitte beachten Sie:
Die oben gezeigten Bilder und Texte sind den Katalogen der verschiedenen Veranstalter entnommen. Studydata übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellten Informationen.
Verlauf:

1. Tag: Indochina, wir kommen!
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Mittags Flug von Frankfurt nach Hanoi (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.).

2. Tag: Vientiane - die Hauptstadt von Laos
Am Morgen Ankunft in Hanoi und kurzer Weiterflug nach Vientiane. Die Zeiten, in denen Spione noch Geheiminformationen in Vientianes Bars verkauften und Agenten durch die Straßen huschten, gehören längst der Vergangenheit an. Denn kaum vom Kommunismus entdeckt, fiel Vientiane in einen Dämmerschlaf und wurde erst wiedererweckt, als Baukräne eine Boomtown aus der Hauptstadt machen wollten. Ihre Studiosus-Reiseleiterin zeigt Ihnen die schönen Seiten der Stadt: das Mekongufer, den Tempel Wat Si Saket und den goldenen Stupa That Luang. In einem landestypischen Restaurant stimmen wir uns kulinarisch auf die Reise ein. (A)

3. Tag: Luang Prabang - Feuerwerk der Farben
Am Vormittag fliegen wir mit Lao Airlines nach Luang Prabang (UNESCO-Welterbe), für viele einer der schönsten Orte Südostasiens. Schwarz-golden glänzen uns gewaltige Tempelanlagen entgegen, tiefgrün säumen Bäume die Ufer, weiß und rosa blühen die Frangipanibäume, in Safrangelb und Orange wandeln Mönche vorbei. Auf einem Rundgang sammeln wir erste Eindrücke von der farbenfrohen Minimetropole. Am Abend erwartet uns ein besonderes Erlebnis. In einem Privathaus sind wir exklusiv zu Gast bei einer Baci-Zeremonie. Lassen Sie sich von diesem stimmungsvollen Ritual der Laoten umgarnen und Ihr Gepäck mit guten Geistern ausstatten! Abendessen in einem Restaurant. Drei Übernachtungen in Luang Prabang. (F, A)

4. Tag: Die Tempel von Luang Prabang
Mit einer flammenden Hommage an Buddha empfängt uns der prachtvolle Tempel Wat Xieng Thong. Anschließend besuchen wir den historisch so bedeutsamen Wat Mai mit seiner 4 m hohen bronzenen Buddhastatue. Gut gestärkt vom Mittagessen, steigen wir den Hausberg Phousi hinauf (1 Std., leicht, ↑100 m ↓100 m) und genießen den Panoramablick über die grünen Hügel der Umgebung. Der Nachmittag und der Abend stehen Ihnen in Luang Prabang zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch die lebhafte Hauptstraße mit ihren vielen Antiquitätengeschäften oder entspannen Sie bei einer Massage im Hotel! (F, M)

5. Tag: Laos' schnellste Autobahn - der Mekong
Heute besuchen wir pünktlich zum Unterrichtsbeginn eine Grundschule und erfahren aus erster Hand, welche Bildungschancen die Jugend in Laos hat. Welche sind ihre Lieblingsfächer und was wissen die Schüler über Deutschland? Ein Tagesauftakt voller Begegnungen. Welche Loyalität zur Royalität das Land früher zusammenhielt, erfahren wir im Königspalast von Luang Prabang. Dann geht es mit dem Boot auf den Mekong. In den Höhlen von Pak Ou schauen uns Buddhas in allen Größen und Farben versteinert an. Warum sie gerade auf diesem Platz versammelt sind, enträtseln Sie mit Ihrer Reiseleiterin. Ein scharfer Geruch steigt uns auf dem Rückweg in die Nase: Lao-Lao, frisch gebrannter Reisschnaps. Lust auf eine Kostprobe? Genießen Sie danach den freien Abend in Luang Prabang! (F)

6. Tag: Freie Zeit in Luang Prabang
Heute führen Sie Regie! Lassen Sie sich einen Kochkurs organisieren, radeln Sie durch die gemütliche Kleinstadt oder genießen Sie einfach das schöne Hotel! Oder Sie schließen sich Ihrer Reiseleiterin zu einem Ausflug an (65 €, inkl. Mittagspicknick): Wir besuchen einen Schmetterlingsgarten und bewundern die unterschiedlichsten farbenfrohen Exemplare. Die aus Holland stammenden Besitzer erzählen uns, wie sie dieses kleine Paradies erschaffen haben. Anschließend fahren wir zu den Wasserfällen Khouang Sy. Gewaltig stürzen sie in die Tiefe, an ihrem Fuße liegen kristallklare Seen. Die kleinen Pools laden zu einem erfrischenden Bad ein. Abends fliegen alle zusammen mit Vietnam Airlines in die vietnamesische Hauptstadt Hanoi. Zwei Übernachtungen in einem zentral gelegenen Hotel. (F)

7. Tag: Hanoi mit Onkel Ho und Literaturtempel
Ho Chi Minh hatte Geschmack. Der bis heute verehrte Präsident ließ sich ein anrührend bescheidenes Holzhaus auf Stelzen errichten - natürlich in einem der schönsten Parks am See gelegen. Wir können uns von dem wohltuenden Ort nur losreißen, weil auch das nächste Ziel große Reize bietet: der Literaturtempel, er war die erste Uni Hanois. Durch fünf Innenhöfe führt uns der Weg zum Mittelpunkt der Gelehrsamkeit. Nach dem Mittagessen im Restaurant Five Spices bleibt der Nachmittag frei. Probieren Sie in den dampfenden Garküchen Leckereien wie Reissuppe oder frischen Sinh To, einen Fruchtshake! Oder streifen Sie durch Hanois Altstadt unter schattigen Alleen in Straßen, deren Namen alles sagen: Schuhwarenstraße, Bambuswarenstraße ... In welcher Straße Sie den Abend verbringen, dürfen Sie anschließend selbst entscheiden. (F, M)

8. Tag: Über Nacht in der Halongbucht
Am Vormittag fahren wir zur Halongbucht (UNESCO-Welterbe). 175 km. Alle aufs Boot! Wie versteinerte Riesen tauchen aus den smaragdgrünen Fluten die Kegel der Karstlandschaft auf. Unser Blick wandert durch die unwirkliche Szenerie, wir kommen am Meer zur Ruhe. Der Legende nach soll einst ein Drache mit seinem Schwanz die bizarre Inselwelt erschaffen haben. Wir genießen den Anblick vom Wasser aus und lassen es uns mittags bei gegrillten Fischspezialitäten gut gehen. Sie haben in der Kegelkarstlandschaft plötzlich ein Déjà-vu? Vielleicht haben Sie Catherine Deneuve im Film "Indochine" im Sinn. Während Sonne und Meer miteinander verschmelzen, genießen wir, einen Sundowner in der Hand, die Schönheit des Augenblicks. Übernachtung und Abendessen an Bord einer komfortablen Dschunke. (F, M, A)

9. Tag: Yen Duc - Wasser, Puppen, Theater!
Wenn Wu, Cheng, Yan, Wu Hai und Son auf dem Oberdeck zusammenkommen, kann das nur eines bedeuten: Ihre Zeit für Tai-Chi ist angebrochen. Wer mag, dem zeigt die Bootscrew am Morgen, wie man sein Yin und Yang am besten ankurbeln kann. Genießen Sie danach beim Frühstücksbrunch die Fahrt in den Hafen von Halong! Ein Bus bringt uns ins Dorf Yen Duc. Hier lebt eine alte vietnamesische Kunst wieder auf: das Wasserpuppentheater. Die Dorfbewohner inszenieren für uns eine Privatvorstellung. Die Geschichten sind einfach, die Kunst ist schwer, die fremden Harmonien der Musik zu den sachten Bewegungen der Figuren wirken hypnotisch. Weiter geht es zum Flughafen von Hanoi. 160 km. Abends Flug mit Vietnam Airlines nach Hue (UNESCO-Welterbe). Zwei Übernachtungen. (F)

10. Tag: Hues Kaiserstadt
Mit Dörfchen, Reisfeldern, Tempeln und einer Verbotenen Stadt wollte Vietnam hier einst dem großen Bruder China Konkurrenz machen. Doch während der in Beijing weiterstrahlt, glänzt Hues Kaiserstadt heute eher verhalten. Bewacht von steinernen Elefanten, Beamten und Soldaten empfängt uns dann pompös das kaiserliche Grab von Minh Mang (UNESCO-Welterbe). Der Parfümfluss fließt durch ein Land voller Legenden - an Bord eines der knallbunten Drachenboote erleben wir es selbst und genießen dabei vietnamesische Spezialitäten. Lust auf Alltagsleben am freien Nachmittag und Abend? Spazieren Sie doch über den Fluss, um am östlichen Zipfel der Kaiserstadt auf dem Dong-Ba-Großmarkt tief in die vietnamesische Lebensart einzutauchen! (F, M)

11. Tag: Über den Wolkenpass nach Hoi An
Hinter den Serpentinen des Wolkenpasses erwartet uns der tropische Süden. Wie umkämpft die Straße im Vietnamkrieg war, schildert Ihnen Ihre Reiseleiterin während der Fahrt. Schöne Blicke auf die Küstenlandschaft Zentralvietnams begleiten unsere Fahrt bis nach Hoi An. 150 km. In der Altstadt (UNESCO-Welterbe) erwarten uns alte Kaufmannshäuser und Versammlungshallen und entführen uns in die glorreiche Vergangenheit der einstigen Hafenstadt. Romantisch wird es am Abend, wenn bunte Lampions die Gassen erleuchten. Wir bleiben zum Abendessen gleich dort und genießen die würzige Küche Zentralvietnams in einem Restaurant am Hafen. (F, A)

12. Tag: Weltstadt Saigon
Beginnen Sie den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück oder bummeln Sie über den lebhaften Markt von Hoi An! Mittags Fahrt nach Da Nang (30 km), und von dort fliegen wir mit Vietnam Airlines nach Saigon - die heimliche Hauptstadt Vietnams. Temperamentvoll bezirzt uns die Metropole auf einem ersten Rundgang zwischen Oper und Rathaus mit französischem Savoir-vivre und übersprudelnder asiatischer Lebensart. Wir beschließen den Tag kulinarisch in einem Restaurant mit Ambiente und moderner vietnamesischer Küche. Zwei Übernachtungen im Herzen Saigons. (F, A)

13. Tag: Saigon - früher und heute
Die Citytour zeigt es: Wie Pilze schießen neben uns moderne Glaspaläste aus dem Asphalt und heben, umknattert von jungen Großstädtern auf ihren Motorrädern, geradewegs ins Wirtschaftswunder ab. Frauen mit Reiskörben und Schuhputzer quetschen sich dazwischen, als hätten sich die Zeiger der Uhr für sie nie weitergedreht. An die amerikanische Besatzungszeit erinnert uns das Kriegsmuseum. Dann geht die Reise ins Chinesenviertel Cholon: Hier wachsen kleine Tempel in den Himmel, der Geruch von Räucherstäbchen erfüllt die Luft. Feilschen Sie mit den Händlern auf dem Binh-Tay-Markt um die Wette und beten Sie im Thien-Hau-Tempel für gute Geschäfte! Der restliche Tag und der Abend in Saigon gehören Ihnen! Genießen Sie doch auf der Dachterrasse des Hotels Rex bei einem Cocktail Panoramablicke auf Saigon! (F, M)

14. Tag: Nach Phnom Penh
Morgens heißt es: Tschüss, Vietnam - hallo, Kambodscha! Wir fliegen mit Cambodia Angkor Air nach Phnom Penh. Wie Phönix aus der Asche hat die Kapitale den Staub der Roten Khmer abgeschüttelt und blüht wieder in den exotischsten Farben. Wir schauen bei Kambodschas König und seinen Ahnen vorbei - im beeindruckenden Königspalast und in der glänzenden Silberpagode. In einem Restaurant am Flussufer lassen wir uns beim Abendessen langsam in die tropische Nacht fallen. (F, A)

15. Tag: Fahrt nach Siem Reap
Vormittags besuchen wir Kambodschas schönstes Geschichtsbuch: das Nationalmuseum. Zuckerpalmen und Reisfelder gleiten an uns vorbei, wenn wir dann aus Phnom Penh herausfahren. Im kleinen Marktflecken Skun können sich die kulinarisch Mutigen mit exotischen Delikatessen wie gebratenen Taranteln oder Wasserkäfern stärken. Unser heutiges Ziel ist Siem Reap, das Eingangstor zu den Tempeln von Angkor. 350 km. Die nächsten beiden Abende sind frei. Wie wäre es mit einem Besuch auf dem Nachtmarkt von Siem Reap? Drei Übernachtungen in Siem Reap. (F)

16. Tag: Angkor Wat - die Mutter aller Tempel
Gewaltig erheben sich vor uns die Tempel der Roluos-Gruppe. Der Pyramidentempel Bakong war der Prototyp für alle Angkor-Tempel. Weiter geht's: Wir besuchen eine Hotelfachschule, erfahren dort, wie Jugendliche eine sichere Ausbildung erhalten, und können beim Mittagessen ihr ganzes kulinarisches Know-how austesten. Gut gestärkt sind wir bereit für ein wahres Highlight: Angkor Wat - Mutter aller Tempel und größtes religiöses Bauwerk der Erde. Über vier Jahrhunderte lang tobten sich an der göttlichen Pyramide die kambodschanischen Steinmetze aus und meißelten ihre Heldenepen so unfassbar schön in Stein, dass es Gänsehaut auslöst. (F, M)

17. Tag: Bayon und Ta Prohm
Heute fahren wir - typisch asiatisch - luftig mit Tuk-Tuks zu weiteren Highlights im Dschungeldickicht. Im Bayon-Tempel werden wir von den Geistern und Dämonen mit einem Lächeln auf den Lippen begrüßt. Was wollen sie uns damit sagen? Das entschlüsseln Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleiterin. Dann jagen wir im Ta-Prohm-Tempel der Filmheldin Lara Croft hinterher und suchen zwischen den alten Reliefs der Anlage das magische Dreieck der Khmer. Baumriesen erheben sich über den verwitterten Galerien und ziehen uns in ihren Bann. Der letzte Abend in Indochina naht. Wir versüßen uns den Abschied mit einem stimmungsvollen Dinner in einem landestypischen Restaurant. (F, A)

18. Tag: Banteay Srei und Abschied
Himmlische Göttinnen tanzen auf den Abbildungen des Banteay-Srei-Tempels vor uns und entführen uns elfengleich in die hinduistische Sagenwelt. Dann schauen wir bei den Senteurs d'Angkor vorbei: Hier werden aus besten kambodschanischen Rohmaterialien Düfte, Gewürze und Tees produziert. Der Nachmittag gehört Ihnen. Shoppen, Sonnenbaden - alles ist möglich! Zum Frischmachen haben wir einige Zimmer für Sie reserviert. Am Abend fliegen wir nach Saigon und von dort kurz vor Mitternacht weiter nach Frankfurt (nonstop, Flugdauer ca. 13 Std.). (F)

19. Tag: Wieder zu Hause
Morgens Ankunft in Frankfurt. Anschluss zu den anderen Städten.


Legende Verpflegung:
A: Abendessen
F: Frühstück
M: Mittagessen

 
Im Reisepreis enthalten
 
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Vietnam Airlines (Economy, Tarifklasse N) von Frankfurt nach Vientiane und zurück von Siem Reap, nach Verfügbarkeit
  • Inlands- und Zwischenflüge (Economy) lt. Reiseverlauf
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 115 €)
  • Sitzplatzreservierung für Langstreckenflüge
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 15 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage, meist auch mit Swimmingpool
  • Eine Übernachtung auf einer Dschunke (Doppelkabine) in der Halongbucht
  • Frühstücksbuffet, 3 Mittagessen und 6 Abendessen in landestypischen Restaurants, ein Mittagessen auf einem Drachenboot, 2 Seafood-Essen an Bord eines Halongschiffes
  • Bei Reisebeginn am 15.12. zusätzlich ein Weihnachtsdinner in Hue
 

bei Studiosus außerdem inklusive
 
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Einige Zimmer am Abreisetag bis ca. 18 Uhr
  • Bootsfahrten auf dem Mekong und auf dem Parfümfluss
  • Baci-Zeremonie in Luang Prabang
  • Besuch eines Wasserpuppentheaters in Hanoi
  • Eintrittsgelder (ca. 110 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung für Laos und Kambodscha (ca. 55 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich


Ihre Hotels
Ort / Nächte Hotel
Vientiane 1 Crowne Plaza****
Luang Prabang 3 Le Palais Juliana****
Hanoi 2 La Casa****
Halongbucht 1 Victory Cruise-
Hue 2 Eldora****
Hoi An 1 Little Hoi An****
Saigon 2 Grand****
Phnom Penh 1 TeaHouse***(*)
Siem Reap 3 Somadevi Angkor****
Änderungen vorbehalten


Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.



Reisepapiere und Impfungen
Reisepass erforderlich. Das Visum für Laos und Kambodscha beantragt Studiosus bei der Einreise. Deutsche benötigen für diese Reise kein Visum für Vietnam, außer bei Buchung einer Verlängerung. Visumpflicht besteht dagegen generell für Österreicher und Schweizer und ggf. für andere Nationalitäten. Falls Sie für diese Reise ein Visum benötigen, beantragen Sie dies bitte bei der Botschaft von Vietnam oder als elektronisches Visum. Keine Impfungen vorgeschrieben.

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
Reiseleiter: Ulrich Sigmundt M.A. Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 6904333
19.01.2020 -  06.02.2020 
ab 4.245,00 €
Reiseleiter: Dr. Michael Saurer Teilnehmer min: 10 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 6904335
16.02.2020 -  05.03.2020 
ab 4.245,00 €
Reiseleiter: N.N. Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 6904336
18.10.2020 -  05.11.2020 
ab 4.195,00 €
Reiseleiter: Lothar Achterkamp Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 6904337
01.11.2020 -  19.11.2020 
ab 4.245,00 €
Reiseleiter: Thilo Kuner M.A. Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 6904338
15.11.2020 -  03.12.2020 
ab 4.245,00 €
Reiseleiter: Dr. Michael Saurer Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 6904339
15.12.2020 -  02.01.2021 
ab 4.395,00 €
studydata.de © by Proferia GmbH | Impressum, Bildnachweis