Studiosus Reisen München GmbH - Russland - Auf den Wasserwegen der Zaren - Sonderreise
Angebot Nummer 244694
ab € 2.995 p.P.
"Wir haben beschlossen, die wichtigsten Flüsse des Reiches zu einem Wassersystem zusammenzufügen", ließ Zar Peter I. zu Beginn des 18. Jahrhunderts in Russland verkünden. Heute können wir uns daher bei dieser Studienreise auf der MS Strawinski II entspannt zurücklehnen und die Flusslandschaften an uns vorbeiziehen lassen. Neben der Hauptstadt Moskau und dem strahlenden St. Petersburg nehmen wir Kurs auf Uglitsch, Jaroslawl und die Insel Kischi im Onegasee.VARIANTEN Sie haben die Wahl zwischen der Fahrtrichtung von Moskau nach St. Petersburg und dem umgekehrten Reiseverlauf von St. Petersburg nach Moskau zu unterschiedlichen Terminen, sowie zwischen drei Kabinenkategorien:Premium-Kabinen (Kat. B Hauptdeck): Außenkabinen mit zu öffnenden Panoramafenstern, ca. 13,5 m².Deluxe-Kabinen (Kat. D Oberdeck, Kat. E Bootsdeck): Außenkabinen mit Balkon, ca. 18 m².Am unteren Ende der Seite bei "Varianten dieser Reise" können Sie zwischen den Buchungsmasken der verschiedenen Varianten wechseln und Ihre Buchung in der gewünschten Kategorie vornehmen.

Highlights
  • Kreml und Jungfrauenkloster in Moskau
  • Eremitage und Katharinenpalast in St. Petersburg
  • Wolga – Onegasee – Ladogasee – Newa
  • Vollpension inklusive
  • Linienflüge mit Lufthansa

Rückrufservice










Bitte beachten Sie:
Die oben gezeigten Bilder und Texte sind den Katalogen der verschiedenen Veranstalter entnommen. Studydata übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellten Informationen.
Verlauf:

1. Tag: Auf nach Russland
Mittags Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt nonstop nach Moskau. Ihr Studiosus-Reiseleiter erwartet Sie am Flughafen und nimmt Sie mit zum Anleger, an dem Ihr schwimmendes Hotel für die kommenden Tage bereit steht. (Einschiffung). (A)

1. Tag: Auf nach Russland
Mittags Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt nonstop nach St. Petersburg. Ihr Studiosus-Reiseleiter erwartet Sie am Flughafen und nimmt Sie mit zum Anleger, an dem Ihr schwimmendes Hotel für die kommenden Tage bereit steht. (Einschiffung). (A)

2. Tag: Boomtown Moskau
Einen ersten Überblick über die Ausdehnung der Metropole erhalten wir von den Sperlingsbergen. Allgegenwärtig sind die "Sieben Schwestern", ein Hochhausbauprojekt aus sowjetischer Zeit. Während einer Stadtrundfahrt kommen wir den Highlights am Roten Platz näher: das Luxuskaufhaus GUM und die prächtige Basilius-Kathedrale. Eines der schönsten Klöster Moskaus ist das Jungfrauenkloster, das von weitem wie eine Märchenstadt wirkt. Die Kathedrale ist reich mit Ikonen geschmückt. Auf dem Neuen Friedhof nebenan wurden zahlreiche Prominente und Staatsmänner beigesetzt. (F/M/A)

2. Tag: Die Schöne und das Wasser
Am Vormittag zeigt uns der Studiosus-Reiseleiter die Perle unter den Zarenstädten – St. Petersburg. Bauwerke wie die Peter-Paul-Festung und die Isaaks-Kathedrale haben die Stadt berühmt gemacht (Außenbesichtigungen). Auf einer Stadtrundfahrt erleben wir die 300 Jahre junge Schönheit von ihrer Schokoladenseite. Nachmittags geht es raus aus der Stadt zum Katharinenpalast. Hier erkunden wir St. Petersburgs größtes Rätsel: das Bernsteinzimmer. (F/M/A)

3. Tag: Im Kreml
Der Kreml ist eine mächtige Festung und schon lange die Schaltzentrale der Macht im Lande: im 12. Jahrhundert als Burg gegründet, im 15. Jahrhundert Sitz der Zaren und heute der russischen Regierung. In der Mariä-Verkündigungs-Kathedrale, die von neun vergoldeten Kuppeln gekrönt wird, sehen Sie wunderbare Fresken und Ikonen. Am späten Nachmittag verlässt das Schiff die russische Hauptstadt durch den Moskau-Wolga-Kanal in Richtung Norden. (Moskau: Abfahrt 17:30 Uhr). (F/M/A)

3. Tag: Kunstgenuss in St. Petersburg
Der Winterpalast, ein barockes Glanzstück des Baumeisters Rastrelli, beherbergt die Eremitage mit über 60000 Meisterwerken, unter anderem von Michelangelo, Tizian und Rembrandt. Ihr Studiosus-Reiseleiter zeigt Ihnen die Highlights in den 350 Sälen. Am Abend legt das Schiff ab und die Flusskreuzfahrt beginnt. (St. Petersburg: Abfahrt 19:00 Uhr). (F/M/A)

4. Tag: Unterwegs in Uglitsch
Ein monumentales Schleusensystem öffnet unserem Schiff den Weg auf die Wolga. Landgang in Uglitsch: Die Fresken der Demetrius-Bluts-Kirche erinnern an die Zeiten von Zar Boris Godunow. Sehenswert sind auch der Kreml von Uglitsch und der Palast von Zarewitsch Dimitri, das älteste Bauwerk der 1148 gegründeten Stadt. (Uglitsch: Ankunft 16:30 Uhr / Abfahrt 19:30 Uhr). (F/M/A)

4. Tag: Auf den Seen des Nordens
Der Ladogasee ist der größte Süßwassersee Europas. In Mandrogi gehen wir an Land und besuchen das Dorf, in dem einst zahlreiche Handwerker ihrer kunstvollen Arbeit nachgingen. Holzhäuser im Stil der Bojaren beherbergen nachgebaute Werkstätten, in denen Sie beim Weben oder Schnitzen zusehen können. Über den Fluss Swir gelangen wir auf den Onegasee. (Mandrogi: Ankunft 11:30 Uhr / Abfahrt 16:00 Uhr). (F/M/A)

5. Tag: Historisches Jaroslawl
Jaroslawl ist die älteste Stadt an der Wolga. Einige Jahrzehnte älter als Moskau, hat sie die ganze Geschichte Russlands miterlebt. Im Christi-Verklärungs-Kloster folgen wir den historischen Spuren der Stadt. Als orthodoxes Juwel glänzt die Prophet-Elias-Kirche mit ihrer ikonengeschmückten Wand. (Jaroslawl: Ankunft 08:00 Uhr / Abfahrt 12:30 Uhr). (F/M/A)

5. Tag: Karelien und Kischi
Stimmungsvoller Höhepunkt der Reise in der Region Karelien: Inmitten des Onegasees erhebt sich auf der Insel Kischi (UNESCO-Welterbe) die Christi-Verklärungs-Kirche, ein hölzernes Meisterwerk mit 22 Kuppeln. Das benachbarte Freilichtmuseum bringt uns Volksarchitektur, Brauchtum und Glauben im alten Russland nahe. (Kischi: Ankunft 08:00 Uhr / Abfahrt 12:00 Uhr). (F/M/A)

6. Tag: Auf ins Kloster
Ruhig gleiten wir über den großen Strom, lassen den Schiffsverkehr an uns vorbeiziehen und lehnen uns entspannt zurück. Unterwegs machen wir Halt in Goritzy: Am Siwerskisee thront das mächtige Kirillo-Beloserski-Kloster. Über den Wolga-Ostsee-Kanal gelangen Sie in Richtung Norden zum Onegasee. (Goritzy: Ankunft 09:30 Uhr / Abfahrt 12:30 Uhr). (F/M/A)

6. Tag: Auf ins Kloster
Wir verlassen den Onegasee über den Wolga-Ostsee-Kanal. Ruhig gleiten wir über den großen Strom, lassen den Schiffsverkehr an uns vorbeiziehen und lehnen uns entspannt zurück. Unterwegs machen wir Halt in Goritzy: Am Siwerskisee thront das mächtige Kirillo-Beloserski-Kloster. (Goritzy: Ankunft 13:00 Uhr / Abfahrt 16:00 Uhr).(F/M/A)

7. Tag: Karelien und Kischi
Den Vormittag verbringen Sie an Bord des Schiffes. Stimmungsvoller Höhepunkt der Reise in der Region Karelien: Inmitten des Onegasees erhebt sich auf der Insel Kischi (UNESCO-Welterbe) die Christi-Verklärungs-Kirche, ein hölzernes Meisterwerk mit 22 Kuppeln. Das benachbarte Freilichtmuseum bringt uns Volksarchitektur, Brauchtum und Glauben im alten Russland nahe. (Kischi: Ankunft 14:30 Uhr / Abfahrt 19:00 Uhr). (F/M/A)

7. Tag: Historisches Jaroslawl
Jaroslawl ist die älteste Stadt an der Wolga. Einige Jahrzehnte älter als Moskau, hat sie die ganze Geschichte Russlands miterlebt. Im Christi-Verklärungs-Kloster folgen wir den historischen Spuren der Stadt. Als orthodoxes Juwel glänzt die Prophet-Elias-Kirche mit ihrer ikonengeschmückten Wand. (Jaroslawl: Ankunft 14:30 Uhr / Abfahrt 19:30 Uhr). (F/M/A)

8. Tag: Auf den Seen des Nordens
Wir verlassen den Onegasee und erreichen den Fluss Swir. In Mandrogi gehen wir an Land und besuchen das Dorf, in dem einst zahlreiche Handwerker ihrer kunstvollen Arbeit nachgingen. Holzhäuser im Stil der Bojaren beherbergen nachgebaute Werkstätten, in denen Sie beim Weben oder Schnitzen zusehen können. Am Nachmittag gelangen Sie auf den Ladogasee, den größten Süßwassersee Europas. Abends treffen wir uns zum traditionellen Kapitäns-Dinner. (Mandrogi: Ankunft 10:00 Uhr / Abfahrt 13:30 Uhr). (F/M/A)

8. Tag: Unterwegs in Uglitsch
Landgang in Uglitsch: Die Fresken der Demetrius-Bluts-Kirche erinnern an die Zeiten von Zar Boris Godunow. Sehenswert sind auch der Kreml von Uglitsch und der Palast von Zarewitsch Dimitri, das älteste Bauwerk der 1148 gegründeten Stadt. Abends treffen wir uns zum traditionellen Kapitäns-Dinner. (Uglitsch: Ankunft 08:30 Uhr / Abfahrt 12:00 Uhr). (F/M/A)

9. Tag: Die Schöne und das Wasser
Morgens erreichen wir die Perle unter den Zarenstädten – St. Petersburg. Auf einer Stadtrundfahrt erleben wir die 300 Jahre junge Schönheit von ihrer Schokoladenseite. Bauwerke wie die Peter-Paul-Festung und die Isaaks-Kathedrale haben die Stadt berühmt gemacht (Außenbesichtigungen). Nachmittags geht es raus aus der Stadt zum Katharinenpalast. Hier erkunden wir St. Petersburgs größtes Rätsel: das Bernsteinzimmer. (St. Petersburg: Ankunft 08:00 Uhr). (F/M/A)

9. Tag: Boomtown Moskau
Nach der Fahrt durch den Wolga-Kanal erreichen wir mittags Moskau. Einen ersten Überblick über die Ausdehnung der Metropole erhalten wir von den Sperlingsbergen. Allgegenwärtig sind die "Sieben Schwestern", ein Hochhausbauprojekt aus sowjetischer Zeit. Während einer Stadtrundfahrt kommen wir den Highlights am Roten Platz näher: das Luxuskaufhaus GUM und die prächtige Basilius-Kathedrale. (Moskau: Ankunft 13:00 Uhr). (F/M/A)

10. Tag: Kunstgenuss in St. Petersburg
Der Winterpalast, ein barockes Glanzstück des Baumeisters Rastrelli, beherbergt die Eremitage mit über 60000 Meisterwerken, unter anderem von Michelangelo, Tizian und Rembrandt. Ihr Studiosus-Reiseleiter zeigt Ihnen die Highlights in den 350 Sälen. Den Nachmittag gestalten Sie nach Ihren Wünschen. Beim Abendessen an Bord lassen wir die Tage auf Wolga und Newa Revue passieren. (F/M/A)

10. Tag: Im Kreml
Der Kreml ist eine mächtige Festung und schon lange die Schaltzentrale der Macht im Lande: im 12. Jahrhundert als Burg gegründet, im 15. Jahrhundert Sitz der Zaren und heute der russischen Regierung. In der Mariä-Verkündigungs-Kathedrale, die von neun vergoldeten Kuppeln gekrönt wird, sehen Sie wunderbare Fresken und Ikonen. Eines der schönsten Klöster Moskaus ist das Jungfrauenkloster, das von weitem wie eine Märchenstadt wirkt. Die Kathedrale ist reich mit Ikonen geschmückt. Auf dem Neuen Friedhof nebenan wurden zahlreiche Prominente und Staatsmänner beigesetzt. Beim Abendessen an Bord lassen wir die Tage auf Wolga und Newa Revue passieren. (F/M/A)

11. Tag: Do swidanija!
Am Vormittag Transfer zum Flughafen von St. Petersburg und Linienflug mit Lufthansa nonstop nach Frankfurt. Ankunft am Nachmittag. (Ausschiffung). (F)

11. Tag: Do swidanija!
Am Vormittag Transfer zum Flughafen von Moskau und Linienflug mit Lufthansa nonstop nach Frankfurt. Ankunft am Nachmittag. (Ausschiffung). (F)

Im Reisepreis enthalten
 
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach Moskau und zurück von St. Petersburg
  • Rail&Fly inclusive zum/vom deutschen Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. ### €)
  • Transfers und Landausflüge mit landesüblichen, klimatisierten Reisebussen
  • Unterbringung in Doppelkabinen mit Dusche/WC
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung in Russland, zusätzlich örtliche Führer
  • Landausflüge laut Programm
  • Eintrittsgelder
  • Visagebühren und –beantragung (ca. ## €)
  • Alle Einschiffungs-, Ausschiffungs-, Schleusen- und Hafengebühren
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Klimaneutrale Schiffspassage sowie Bus-/Bahnfahrten durch CO#-Ausgleich
  • Ein Reiseführer pro Buchung
  • Nicht enthaltene Extras: Zusätzliche Ausflüge sowie Veranstaltungen, die gegen Mehrpreis ausgeschrieben sind bzw. als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.
 
OrtNächteHotel
Flusskreuzfahrtschiff10MS Igor Strawinski II


Flug

Im Reisepreis enthalten ist der Flug mit Lufthansa (Buchungsklasse K/L/Q/S/T/V) ab/bis: Frankfurt.Zuschlag ## € für Anschlussflug (nach Verfügbarkeit) ab/bis: Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Nürnberg, StuttgartJe nach Verfügbarkeit der angegebenen Buchungsklasse Aufpreis möglich (siehe www.agb-sgr.com/flug).Eine sehr gute Alternative zu innerdeutschen Anschlussflügen ist das im Reisepreis inkludierte "Rail&Fly inclusive"-Ticket 1. Klasse.


Reisepapiere und Impfungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass und ein Visum, das wir für Sie beantragen. Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich beim zuständigen Konsulat zu erkundigen. Impfungen sind nicht vorgeschrieben.


Mindestteilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen


Reiseveranstalter

Studiosus Gruppenreisen GmbH, Riesstr. 25, 80992 München


Allgemeine Reisebedingungen und Eignung der Reise für Personen mit eingeschränkter Mobilität

www.agb-sgr.com


Zahlung/Sicherungsschein

Zahlungen sind nur bei Vorliegen des Sicherungsscheines (wird mit der Reisebestätigung versandt) im Sinne des § 651 r Abs. 3 BGB fällig. Bei Vertragsabschluss wird eine Anzahlung von 20% des Reisepreises, maximal jedoch ## € pro Person, fällig. Der restliche Reisepreis wird am 20. Tag vor Reiseantritt bzw. spätestens bei Erhalt der Reiseunterlagen fällig.


Reiseversicherungen

Im Reisepreis sind keine Reiseversicherungen enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittschutzversicherung: www.agb-sgr.com/versicherung.


Pauschalreiserechte

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise finden Sie unter www.agb-sgr.com/pauschalreiserechte.


Preisumrechnungstabelle Euro (EUR)/Schweizer Franken (CHF)

Hier finden Sie die Umrechnungstabelle für Schweizer Franken: www.agb-sgr.com/chf.pdf


Klimaschutz

Auch umweltfreundliche Verkehrsmittel belasten das Klima. Deshalb hat Studiosus Gruppenreisen die bei Bus-, Bahn- und Schiffsfahrten entstehenden Treibhausgas-Emissionen (CO2 und andere klimarelevante Substanzen) für alle Reisen klimaneutral gestellt. Konkret geschieht das so: Wir rechnen den Treibhausgas-Ausstoß für jeden zurückgelegten Kilometer in einen Geldwert zum CO2-Ausgleich um und finanzieren damit den Bau von Biogasanlagen in Indien. Von allen Transportmitteln belastet das Flugzeug das Klima am meisten. Falls Sie auch die Treibhausgas-Emissionen Ihres Fluges kompensieren möchten, empfehlen wir Ihnen, diese mit wenigen Klicks einfach zu berechnen und durch eine Spende an ein Klimaschutzprojekt der Studiosus Foundation e.V. zu kompensieren: www.studiosus-foundation.org/Emissionsrechner.


Mückenschutz

Wir empfehlen insbesondere in den Sommermonaten die Mitnahme eines Mückenschutzmittels. Für die Flusskreuzfahrten hat sich die Mitnahme eines Fernglases als nützlich erwiesen.


MS Strawinski II

Die MS Igor Strawinski II fährt unter russischer Flagge, wurde im Jahr 1985 gebaut und im Jahr 2018 komplett umgebaut. Das Schiff hat eine Länge von 129 m und eine Breite von 16,7 m. Es verfügt über 95 Kabinen und ist in vier Decks unterteilt: Hauptdeck, Oberdeck, Bootsdeck und Sonnendeck.


Bezahlung an Bord

Getränke


Flusskreuzfahrtschiffe

Flusskreuzfahrtschiffe lassen sich nicht mit Hochseekreuzfahrtschiffen vergleichen. Aufgrund der geringen Größe sind die Maße der Deckflächen, Kabinen und Aufenthaltsräume begrenzt. Die Innen- und Außentreppen an Bord sind üblicherweise sehr steil und mit schmalen Stufen gebaut.


Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
Teilnehmer min: 15 Teilnehmer max: 22
21.08.2021 -  31.08.2021 
ab 2.995,00 €
studydata.de © by Proferia GmbH | Impressum, Bildnachweis